Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

"Verbindliches Angebot": EnBW plant Übernahme von insolventer Prokon


"Verbindliches Angebot"  

EnBW plant Übernahme von insolventer Prokon

13.05.2015, 07:20 Uhr | dpa

"Verbindliches Angebot": EnBW plant Übernahme von insolventer Prokon. Die insolvente Prokon könnte bald den Besitzer wechseln. (Quelle: dpa)

Die insolvente Prokon könnte bald den Besitzer wechseln. (Quelle: dpa)

Der Energieriese EnBW hat ein verbindliches Angebot zum Kauf der insolventen Windenergie-Firma Prokon gemacht. Das Unternehmen will demnach sämtliche Anteile übernehmen. Der Prokon-Gläubigerausschuss habe zudem EnBW als "bevorzugten Investor" ausgewählt. Das teilten EnBW und der Prokon-Insolvenzverwalter mit. Medien berichten, es gehe um rund eine halbe Milliarde Euro.

Laut EnBW umfasse der angebotene Kaufpreis einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag. Das "Handelsblatt" hatte am Montag unter Berufung auf Branchenkreise berichtet, EnBW habe ein Angebot über 500 Millionen Euro unterbreiten wollen. Zuvor hatte auch der Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage ein Angebot für 94,9 Prozent der Prokon-Anteile gemacht. "Wir bedauern diese Entscheidung", kommentierte Felix Goedhart, Vorstandsvorsitzender der Capital Stage AG.

Mit der Entscheidung des Gläubigerausschusses ist aber nicht endgültig unter Dach und Fach, ob der drittgrößte deutsche Energiekonzern EnBW auch neuer Prokon-Inhaber wird. Erst eine Gläubigerversammlung Anfang Juli stimmt darüber ab, ob Prokon in eine Genossenschaft mit vielen Anteilseignern umgewandelt oder gänzlich veräußert werden wird.

Strom-Rechner
AnzeigeStrompreisvergleich
Strompreise vergleichen mit

Jetzt PLZ eingeben und bis zu 800 € sparen


Umbau zu Ökostromanbieter

Passen würde die Prokon-Übernahme aber in die Strategie des Karlsruher Unternehmens, dass sich vom Atomkonzern zum Ökostromanbieter wandeln will. "Mit einem Erwerb der Prokon würde EnBW einen großen Schritt im Hinblick auf ihre strategischen Ausbauziele im Bereich der Erneuerbaren Energien machen und ihr Wachstum in diesem Bereich deutlich beschleunigen", schrieb EnBW zu seinen Übernahme-Absichten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Stark wie ein Bodensauger, flexibel wie ein Akkusauger
der AEG „FX9”gefunden auf otto.de
Anzeige
Happy Highspeed-Surfen: 210,- € Gutschrift sichern!*
MagentaZuhause L bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018