Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Taxifahren soll billiger werden - mehr Wettbewerb gefordert


Mehr Wettbewerb gefordert  

Taxifahren soll billiger werden

30.05.2015, 12:06 Uhr | t-online.de

Taxifahren soll billiger werden - mehr Wettbewerb gefordert. Wer ein Taxi fahren will, braucht derzeit noch eine Konzession. Das soll sich ändern. (Quelle: dpa)

Wer ein Taxi fahren will, braucht derzeit noch eine Konzession. Das soll sich ändern. (Quelle: dpa)

Die Preise für Taxifahrten könnten in Zukunft sinken. Laut einer "Spiegel"-Meldung fordert die von der Bundesregierung beauftragte Monopolkommission, die Vorschriften für das Taxigewerbe zu lockern. Das soll zu mehr Wettbewerb und somit zu niedrigeren Preise führen.

Im Entwurf ihres Sondergutachtens zum Thema "Herausforderung digitale Märkte" empfehlen die Berater, die Zahl der Taxis nicht länger durch Konzessionen zu beschränken. Darüber hinaus sollen die Tarife frei verhandelbar sein und nicht von den Kommunen vorgegeben werden.

Auch die gesetzlichen Anforderungen an die Taxifahrer könnten gelockert werden. Im Gegenzug müssten sich dann allerdings im Sinne der Wettbewerbsgleichheit auch neue Taxikonkurrenten, wie etwa das US-Unternehmen Uber, daran halten. Die Monopolkommission will ihr Gutachten am Montag an Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) übergeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal