Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Griechenland-Krise: Drittes Rettungspaket ist gesichert


Rettungspaket gesichert  

Griechenland und Gläubiger erzielen grundsätzliche Einigung

11.08.2015, 12:31 Uhr | rtr, AFP, dpa

Griechenland-Krise: Drittes Rettungspaket ist gesichert. Es geht voran: Griechenland bekommt sein Hilfspaket - und seine Reformen. (Quelle: Reuters)

Es geht voran: Griechenland bekommt sein Hilfspaket - und seine Reformen. (Quelle: Reuters)

Nachdem ein Vertreter Griechenlands bereits heute Morgen eine Einigung auf ein neues Hilfsprogramm signalisierte, kam am Mittag grünes Licht auch aus Brüssel. Die EU-Kommission hat die Grundsatzeinigung der Euro-Partner und des IWF mit der griechischen Regierung über ein drittes Hilfspakets bestätigt.

Die Vereinbarung sei allerdings bisher nur auf Arbeitsebene zwischen Vertretern der Brüsseler Behörde, der Europäischen Zentralbank (EZB), des Internationalen Währungsfonds und des Euro-Rettungsschirms ESM erreicht worden, sagte Kommissionssprecherin Annika Breidthardt am Mittag. Auf politischer Ebene stehe die Einigung noch aus. Dies sei die Aufgabe der Euro-Mitgliedsstaaten.

Einige Details müssten noch geklärt werden. Um welche Details es sich handelt, sagte sie nicht. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wolle Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande telefonisch informieren. Am Nachmittag sei zudem eine Telefonkonferenz der Finanz-Staatssekretäre aller 28 EU-Staaten geplant.

Nach bisherigen Planungen müssen das sogenannte Memorandum of Understanding und die vorrangigen Reformmaßnahmen ("prior actions") vom griechischen Parlament abgesegnet werden. Auch die Euro-Finanzminister und der Bundestag müssen dem Paket zustimmen.

Privatisierung und faule Kredite geregelt

Die aktuelle Verständigung betreffe zum Beispiel die Funktionsweise des geplanten Privatisierungsfonds wie auch den Umgang mit den faulen Krediten in den Bankenbilanzen. Die Fachleute würden nun die Vorrangmaßnahmen diskutieren, die die griechische Regierung leisten muss, um schnell eine erste Zahlung aus dem Programm zu erhalten.

Zuvor hatten sich die Verhandlungspartner auf Haushaltsziele für die nächsten Jahre geeinigt: Das klamme Euroland solle demnach 2016 einen Primärüberschuss von 0,5 Prozent erzielen und 2017 einen von 1,75 Prozent, sagte ein griechischer Regierungsvertreter. Volkswirte betrachten beim Primärüberschuss den Haushalt eines Landes ohne Zinszahlungen. Für 2018 seien 3,5 Prozent vorgesehen.

2015 letztes Defizit-Jahr?

In diesem Jahr könne sich Athen noch ein Defizit von 0,25 Prozent des Bruttoinlandsprodukts im Primärhaushalt erlauben - letztmals.

Griechenland und die Vertreter der EU und des Internationalen Währungsfonds verhandeln derzeit die Bedingungen für ein drittes Hilfspaket von bis zu 86 Milliarden Euro. Griechenlands Regierung will eine Grundsatzvereinbarung für das Programm spätestens am Dienstagmorgen präsentieren. Gelingt das, könnte das Land aus diesen Finanzhilfen die am 20. August fälligen Milliarden-Rückzahlungen an die EZB leisten.

In der Nacht zu Montag hatte nach Darstellung eines weiteren Regierungsbeamten in Athen die Schlussrunde der Verhandlungen begonnen. Unklar sind aber noch wichtige Punkte wie das Gesamtvolumen, die Größe der Einzel-Zahlungen, Details der Bankensanierung und die Privatisierungen.

Deutschland hält eine schnelle Verabschiedung des Hilfspakets für fraglich. Sowohl die Bundesregierung als auch Abgeordnete von Union und SPD machten am Montag deutlich, dass sie noch Klärungsbedarf in zentralen Fragen sehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal