Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Griechenland: Wirtschaft verzeichnet kräftiges Wachstum


Nach sechsjähriger Talfahrt  

Griechische Wirtschaft verzeichnet leichtes Wachstum

28.08.2015, 16:11 Uhr | rtr, AFP

Griechenland: Wirtschaft verzeichnet kräftiges Wachstum. Trotz aller Krisensymptome: Es geht leicht aufwärts mit Griechenlands Wirtschaft. (Quelle: Reuters)

Trotz aller Krisensymptome: Es geht leicht aufwärts mit Griechenlands Wirtschaft. (Quelle: Reuters)

Gute Nachrichten aus dem krisengeschüttelten Hellas: Die Wirtschaft wächst noch schneller als bislang angenommen. Dafür sorgen vor allen Dingen die Verbraucher. Trotzdem muss für die zweite Jahreshälfte wieder mit Einbußen gerechnet werden.

Das BIP stieg von April bis Juni um 0,9 Prozent zum Vorquartal, wie das Statistikamt (Elstat) in Athen mitteilte. Das ist dreimal so viel wie das der gesamten Euro-Zone. Damit wurde das Ergebnis einer ersten Schätzung von 0,8 Prozent nach oben korrigiert.

Auch das erste Quartal (Januar bis März) hatte die griechische Wirtschaft demnach besser abgeschlossen als erwartet. Statt eines Nullwachstums wie bisher angenommen verbuchte sie von Januar bis März ein Plus von 0,1 Prozent, wie Elstat mitteilte. Angekurbelt wurde die Wirtschaft im Frühjahr vom steigenden Konsum. Dieser zog um 1,1 Prozent an. "Die Konsumausgaben sind der Hauptgrund für das Wachstum", sagte Ökonom Nikos Magginas von der National Bank. "Die Entlastung durch sinkende Ölpreise hat dazu beigetragen."

Auch vom Außenhandel kamen Impulse. Zwar wuchsen die Exporte nur um 0,1 Prozent, doch nahmen gleichzeitig die Importe um 4,9 Prozent ab. Dadurch schob der Außenhandel die Konjunktur an.

Stabilisiert werden dürfte die Konjunktur auch vom Tourismus. So halten deutsche Urlauber dem beliebten Reiseziel trotz der anhaltenden Turbulenzen die Treue. Nach Angaben von Europas größtem Reisekonzern TUI lagen die Sommerbuchungen über dem Vorjahresniveau.

Mit Negativmeldungen muss gerechnet werden

Es gibt aber auch schlechte Nachrichten: Für das dritte Quartal (Juli bis September) wird trotz des offenbar gut florierenden Touristikgeschäfts mit einem Rückgang des Wirtschaftswachstums gerechnet.

Die griechische Wirtschaft ist derzeit von den seit Ende Juni geltenden Kapitalverkehrskontrollen geschwächt. Diese lassen nur Bankabhebungen in Höhe von 420 Euro pro Woche zu. Zudem schlossen die Banken für drei Wochen, was sie Wirtschaft zu Beginn der zweiten Jahreshälfte stark belastet haben dürfte.

Auch die Unternehmen investierten deutlich weniger. Hier gab es einen Einbruch von 10,6 Prozent. Die Exporte wuchsen minimal, während die Importe deutlich schrumpften.

Unentschlossene Wähler - Tsipras droht Wackelpartie

Wie es politisch in Griechenland weitergeht, ist nach wie vor offen. Drei Wochen vor der vorgezogenen Parlamentswahl ist gut jeder vierte Wähler (25,5 Prozent) unentschlossen.

Das Bündnis der radikalen Linken (Syriza) von Ministerpräsident Alexis Tsipras führt in der Gunst der Wähler mit 23 Prozent, gefolgt von den Konservativen mit 19,5 Prozent. Dies ergab eine Umfrage, die in der linken griechischen Zeitung "Efimerída ton Syntaktón" veröffentlicht wurde.

Drittstärkste Kraft sind danach die Rechtsextremisten der Goldenen Morgenröte mit 6,5 Prozent. Es folgen die Kommunisten (KKE) mit fünf Prozent, die Sozialisten (Pasok) mit 4,5 Prozent und die Partei der politischen Mitte To Potami mit vier Prozent. 3,5 Prozent bekommt die von Syriza abgespaltene neue Partei Volkseinheit (LAE).

Bangen um den Einzug ins Parlament - es gibt eine Drei-Prozent-Hürde - muss der bisherige Koalitionspartner der Syriza, die rechtspopulistische Partei der Unabhängigen Griechen (Anel). Sie bekommt laut der Umfrage nur zwei Prozent. Die Wahlen sollen am 20. September stattfinden.

Populärster griechischer Politiker bleibt in dieser Umfrage der bisherige linke Regierungschef Alexis Tsipras mit 41 Prozent Zustimmung. Der Chef der konservativen Nea Dimokratia (ND), Evangelos Meimarakis, bekam 34 Prozent positive Stimmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe