Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse & Märkte > Fonds und ETF >

Beste Fondsmanager 2015 mit Golden Awards ausgezeichnet

Sauren Golden Awards  

Beste Fondsmanager 2015 ausgezeichnet

11.09.2015, 17:57 Uhr | dpa, t-online.de

Beste Fondsmanager 2015 mit Golden Awards ausgezeichnet . Die diesjährigen Preisträger der Golden Awards von links nach rechts: Veranstalter Eckhard Sauren, Leo Perry, Olgerd Eichler, Bill Miller, Cormac Weldon, Peter E. Huber, Klaus Kaldemorgen und Dr. Cornelius Patt. (Quelle: Sauren Fonds-Research AG)

Die diesjährigen Preisträger der Sauren Golden Awards. (Quelle: Sauren Fonds-Research AG)

Zum zwölften Mal wurden am 10. September 2015 die Sauren Golden Awards an die besten Fondsmanager verliehen. Wer bei t-online.de die Liveübertragung per Videostream verpasst hat, kann eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse nun hier nachlesen.

Geldanleger haben es im aktuell turbulenten Marktumfeld nicht leicht. Zu den Problemen in Griechenland und in der Ukraine kommt nun auch China hinzu. Das Riesenreich könnte das weltweite Wirtschaftswachstum negativ beeinflussen. Auch mögliche Zinserhöhungen durch die amerikanische Zentralbank sind für Börsianer und Fondsanleger maßgeblich für künftige Anlageentscheidungen. So wurden die Einschätzungen der Fondsmanager auf der diesjährigen Preisverleihung mit besonderer Spannung erwartet.

Neue Höchststände in Europa erwartet

Für Anleger, die ihr Geld am liebsten mit europäischen Aktien vermehren, müssen die Prognosen von Olgerd Eichler wie Musik in ihren Ohren klingen: Der Fondsmanager von MainFirst Asset Management sieht die europäischen Aktienmärkte mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 15 bis 16 in Anbetracht des Niedrigzinsumfelds nach wie vor attraktiv bewertet und glaubt, dass die Aktienmärkte in absehbarer Zeit neue Höchststände verzeichnen werden.

Die Entwicklung in China sei eingepreist, eine Rezession in Europa sieht er derzeit nicht kommen. Auch bei seinen Gesprächen mit den Unternehmen konnte er positive Signale hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung erkennen. Angesprochen auf eine mögliche Zinserhöhung der amerikanischen Notenbank erklärte Eichler, dass er eine behutsame Vorgehensweise der Notenbank erwartet, den ersten Zinsschritt jedoch noch in diesem Jahr vermutet. Für seine Leistungen wurde der Fondsmanager in der Kategorie "Aktien Europa" mit einem Golden Award ausgezeichnet.

Auch Kaldemorgen optimistisch für den Aktienmarkt

Auch Klaus Kaldemorgen, Preisträger in der Kategorie "Multi Asset", steht optimistisch zum Aktienmarkt. In den vergangenen Wochen seit Ende Juli erhöhte er seine Aktienquote im Fonds von etwa 27 Prozent auf rund 40 Prozent. Kaldemorgen sieht mit der Verwaltung seines Multi Asset Fonds die Möglichkeit, Kunden eine "Komfortzone" in Hinblick auf das Anlagerisiko zu bieten und dennoch Ertragschancen zu nutzen.

In Hinblick auf die Attraktivität der einzelnen Anlageklassen führte der Fondsmanager von Deutsche Asset Wealth Management (ehemals DWS) aus, dass auf der Zinsseite derzeit keine vernünftigen Erträge mehr zu erzielen seien. Insofern seien nicht Anleihen sondern Liquidität die Alternative zu Aktien, über welche letztendlich die Erträge erzielt werden müssten.

Liquidität als Risikopuffer

Apropos Festverzinsliche: In der Kategorie "Anleihen Global" wurde mit Peter E. Huber einer der erfolgreichsten unabhängigen Vermögensverwalter Deutschlands mit einem Award ausgezeichnet. Huber stellte heraus, dass die Rentenmärkte derzeit vor Herausforderungen stehen, die es in der Vergangenheit so bisher nicht gab. Das derzeitige Niedrigzinsumfeld bietet Investoren vielmehr ein zinsloses Risiko als einen risikolosen Zins. Insofern hält Peter E. Huber derzeit größere Portfolio-Anteile in Liquidität, die einen Risikopuffer darstellt und gleichzeitig Möglichkeiten zur Ausnutzung sich bietender Anlagechancen eröffnet.

Bill Miller checkt Marktentwicklung sogar nachts

Bill Miller, diesjähriger Preisträger in der Kategorie "Aktien USA", reiste für die Preisverleihung eigens aus den USA an, um seinen Golden Award persönlich in Empfang zu nehmen. Die Investmentlegende von Legg Mason Global Asset Management zeigte am Beispiel seiner langjährigen Top-Position Amazon auf, wie er frühzeitig die langfristigen Perspektiven eines Unternehmens erkennt, dessen Potenzial vom Markt oft erst sehr viel später erkannt wird. Er verriet, dass er auch nach seiner 35-jährigen Investmenterfahrung manchmal nachts aufsteht, um die Entwicklung der Aktienmärkte hinsichtlich aktueller Entwicklungen zu checken.

Darüber hinaus wurde Cormac Weldon von Artemis Investment Management Fonds in der Kategorie "Comeback" ausgezeichnet.

Neben den in Frankfurt anwesenden Preisträgern, die ihre Awards persönlich in Empfang nahmen, wurden drei weitere Preisträger mit einem Sauren Golden Award ausgezeichnet: John Boselli erhielt den Sauren Golden Award in der Kategorie "Aktien Global" und Angus Tulloch wurde in der Kategorie "Aktien Schwellenländer" ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde Frank Lingohr für seine Verdienste mit dem Sonderpreis "Fondspersönlichkeit des Jahres" geehrt.

Gründer von Zooplus als Unternehmer des Jahres geehrt

Zusätzlich zu den Auszeichnungen der Fondsmanager wurde der Ehrenpreis "Unternehmer des Jahres" an Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der Zooplus AG, vergeben. Er berichtete über die Eckpfeiler des Erfolgs des Tierfutter-Handelskonzerns, der rund die Hälfte des im Internet erzielten Umsatzes in ihrem Segment auf sich vereint und damit Marktführer in Europa ist.

Videomitschnitte der Preisverleihung inklusive der interessanten Interviews mit den Preisträgern sind unter www.sauren.de abrufbar.

Aktuelle Börsenberichte finden Sie hier.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal