Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Flüchtlingskrise kurbelt Wirtschaft in Deutschland an


Finanzexperten sicher  

Flüchtlingskrise kurbelt deutsche Wirtschaft an

08.10.2015, 12:22 Uhr | dpa

Flüchtlingskrise kurbelt Wirtschaft in Deutschland an. Die Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, tragen laut Experten zum Wirtschaftswachstum bei. (Quelle: dpa)

Die Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, tragen laut Experten zum Wirtschaftswachstum bei. (Quelle: dpa)

Die Flüchtlingsströme, die Deutschland derzeit erreichen, bringen nach Ansicht führender Wirtschaftsbosse nicht nur Probleme mit sich, sondern haben durchaus auch positive Aspekte. Nach Ansicht des Chefs des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, wirken die hohen Flüchtlingszahlen wie ein "kleines Konjunkturprogramm".

"Denn der Staat pumpt jetzt viele Milliarden für die Versorgung der Flüchtlinge in die Wirtschaft", sagte Hüther der "Rheinischen Post". "Diese Ausgaben versickern nicht im Ausland, sondern schaffen im Inland neues Geschäft und neue Arbeitsplätze", betonte der Chef des arbeitgebernahen Instituts.

Kleines Wachstum prognostiziert

Auch Dekabank-Chefvolkswirt Ulrich Kater sagte der Zeitung, wegen der milliardenschweren Mehrausgaben für Flüchtlinge seien "einige wenige Zehntelpunkte zusätzliches Wachstum" für die Jahre 2015 und 2016 zu erwarten.

Der schwarz-rote Koalitionsausschuss hatte im September beschlossen, für die Flüchtlingshilfe im Bundeshaushalt 2016 drei Milliarden Euro bereitzustellen und weitere drei Milliarden Euro an Länder und Kommunen zu geben.

SPD-Generalsekretärin fordert Wirtschaft heraus

Derweil hat SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi von der Wirtschaft mehr Einsatz verlangt, und zwar hinsichtlich der Chancen junger Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt. "Ich finde es angemessen und überfällig, wenn die Arbeitgeber und die Dax-Konzerne mehr Initiative zeigen würden", sagte Fahimi.

Der Staat könne sich in der Flüchtlingskrise nicht allein um die Integration kümmern. "Das haben wir aus der Gastarbeiter-Zeit gelernt. Nun ist auch die Wirtschaft gefragt, Geld zu investieren und eine Offensive zu ausbildungsvorbereitenden Programmen zu starten", meinte Fahimi. Das wäre nicht nur gut für junge Flüchtlinge, sondern auch für 1,5 Millionen junge Deutsche, die auf dem Arbeitsmarkt nicht Fuß fassen würden.

Flüchtling nicht gleich Fachkraft

Allerdings sehen Verbandsvertreter einer Zeitungsumfrage zufolge erhebliche Probleme bei der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. "Flüchtling ist nicht gleich Fachkraft. Das ist eine falsche Erwartungshaltung, vor der wir uns hüten sollten", sagte der Hauptgeschäftsführer der Dortmunder IHK, Stefan Schreiber, der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung".

Der Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbandsgruppe in Duisburg, Wolfgang Schmitz, erklärte in der "WAZ": "Kurzfristig werden die allermeisten Flüchtlinge nicht jene Fachkräfte werden, die die deutsche Wirtschaft benötigt." Es fehlten vor allem Sprachkenntnisse, aber auch weitergehende Qualifikationen. "Deswegen kommt es jetzt darauf an, Flüchtlinge zu qualifizieren, dann werden sie mittel- und langfristig auch zu echten Fachkräften."

In der nächsten Woche will sich Bundeswirtschaftsminister und SPD-Chef Sigmar Gabriel mit Spitzenvertretern aus der Wirtschaft treffen, um zu beraten, wie Politik und Unternehmen Flüchtlingen rasch eine Job-Perspektive geben können.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal