Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Ferrari gelingt erfolgreicher Gang an die Börse


Erster Kurs bei 60 Dollar  

Ferrari startet erfolgreich an der Börse

21.10.2015, 16:41 Uhr | dpa

Ferrari gelingt erfolgreicher Gang an die Börse. Ferrari wurde 1929 von Enzo Ferrari gegründet. Heute ist der Sportwagenbauer an der Wall Street angekommen. (Quelle: AP/dpa)

Ferrari wurde 1929 von Enzo Ferrari gegründet. Heute ist der Sportwagenbauer an der Wall Street angekommen. (Quelle: AP/dpa)

Der Sportwagenbauer Ferrari hat einen erfolgreichen Start an der New Yorker Börse hingelegt. Der erste Kurs an der Wall Street lag bei 60 Dollar.

Damit waren die Papiere mit dem Kürzel "Race" um 17 Prozent teurer als der Ausgabepreis. Dieser lag bei 52 Dollar pro Aktie.

Bisher gehört die Nobelmarke zu 90 Prozent Fiat Chrysler (FCA) und zu zehn Prozent Piero Ferrari, dem Sohn des Firmengründers Enzo Ferrari. FCA hat den Anlegern neun Prozent der eigenen Papiere angeboten, mit der Option, ein weiteres Prozent an ausgewählte Investoren zu verkaufen. Bei einer Gesamtbewertung von 9,8 Milliarden Dollar nimmt Ferrari mit dem Börsengang so mindestens 893 Millionen Dollar ein. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal