Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Lidl führt Vorratsbox ein - Klare Kampfansage an Amazon


Kampfansage an Amazon  

Lidl startet Vorratsbox - Lebensmittel frei Haus

23.10.2015, 07:30 Uhr | t-online.de

Lidl führt Vorratsbox ein - Klare Kampfansage an Amazon. Ohne großes Aufsehen hat Lidl seinen Online-Lebensmitteleinkauf gestartet. (Quelle: dpa)

Ohne großes Aufsehen hat Lidl seinen Online-Lebensmitteleinkauf gestartet. (Quelle: dpa)

Das dürfte Amazon gar nicht schmecken: Klammheimlich hat der Lebensmittel-Discounter Lidl seinen Bestellservice 'Vorratsbox' gestartet. Damit macht sich der erste Billig-Lebensmittelhändler daran, in den Online-Lebensmittel-Markt einzusteigen.

Ausgewählte Lebensmittel- oder Drogerieartikel und Weine können Kunden jetzt in einen virtuellen Einkaufswagen packen und sich innerhalb von zwei bis drei Tagen nach Hause liefern lassen. Das verspricht Lidl auf seiner Homepage. Im Unterschied zu dem Angebot von Amazon Pantry, das Anfang Oktober an den Start ging, erhebt Lidl keine Versandkosten – zumindest vorerst nicht. Bis Ende November gilt ein Gutscheincode.

Amazon verlangt für seinen Lieferservice normalerweise 4,99 Euro. Macht der Kunde seine Box mit 20 Kilo voll, rechnet sich die Versandgebühr vermutlich. Allerdings sind die Preise für das Pantry-Sortiment nicht gerade "discounterverdächtig", wie das Testportal discountfan.de festgestellt hat.

Bei Lidl kosten die angebotenen Produkte genauso viel wie im Laden. Auch dass jeder Kunde der Vorratsbox werden kann, sieht discountfan.de als Pluspunkt im Vergleich zum Pantry-Service, der nur Prime-Kunden offen steht. Für die Mitgliedschaft ist dort ein Jahresbetrag fällig.

Angebot ist überschaubar

Größtes Manko bisher ist aber bei Lidl wie auch bei Amazon, das recht übersichtliche Sortiment. Frische Produkte sucht man vergeblich. Marmelade, Essig und Öl oder haltbare Wurst überwiegen beim Nahrungsmittel-Angebot. Besser sieht es bei den Drogerieprodukten aus und am besten beim Wein, urteilen die Tester.

Auch wenn Lidl nicht offensiv für sein neues Angebot wirbt, ist klar: Amazon soll der Markt nicht alleine überlassen werden. Amazon hat auf die Konkurrenz bereits reagiert und eine Aktion für kostenfreien Versand gestartet - sie läuft zunächst bis Ende Oktober.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal