Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

US-Notenbank Fed hält an Nullzins fest: Tür offen für Dezember


Niedrige Inflationserwartung  

US-Notenbank Fed hält an Nullzinspolitik fest

29.10.2015, 11:32 Uhr | dpa-AFX, dpa, rtr

US-Notenbank Fed hält an Nullzins fest: Tür offen für Dezember. US-Notenbank-Chefin Janet Yellen lässt sich mit der Leitzinserhöhung noch etwas Zeit. (Quelle: AP/dpa)

US-Notenbank-Chefin Janet Yellen lässt sich mit der Leitzinserhöhung noch etwas Zeit. (Quelle: AP/dpa)

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hält ihren Leitzins weiter unverändert. Die Fed-Funds-Rate liegt in einer Spanne zwischen 0,00 und 0,25 Prozent, wie die Fed am Mittwoch in Washington mitteilte.

Auf diesem Niveau bewegt sich der Zentralbankzins bereits seit Ende 2008. Volkswirte hatten einhellig mit dieser Entscheidung gerechnet. Die nächste Zinsentscheidung wird am 16. Dezember verkündet.

Inflationserwartungen für Dollar gering

Die konjunkturellen Daten in den USA hätten sich zwar "auf moderate Weise" verbessert, heißt es in einem Statement, das die Fed nach der Sitzung verbreitete. Jüngste Entwicklungen in der Weltwirtschaft und auf den weltweiten Finanzmärkten könnten aber auch zu einer weiteren Zurückhaltung bei wirtschaftlichen Aktivitäten führen und würden vermutlich die Inflation in den USA weiter ausbremsen. Der Ausschuss sei zuversichtlich, dass sich die Inflation "mittelfristig in Richtung des Zwei-Prozent-Zieles bewege.

Für eine Zinserhöhung im Dezember ließ die Notenbank eine Tür offen. Im Kommunique fehlt dieses Mal eine Passage, mit der noch im September die aus dem Ausland drohenden Gefahren für die US-Wirtschaft beschrieben worden waren. An den Märkten herrscht Unsicherheit, ob US-Zentralbankchefin Janet Yellen die Zinswende im Dezember wagen oder die Entscheidung auf nächstes Jahr verschieben will.

Euro fällt

Der Euro gab unmittelbar nach der Fed-Mitteilung deutlich mehr als einen Cent auf 1,0935 Dollar nach. US-Aktien verloren einen Teil ihrer im frühen Handel erzielten Gewinne. So büßte der Dow-Jones-Index binnen weniger Minuten fast 100 Punkte ein und lag mit 17.604 Stellen nur noch 0,1 Prozent im Plus. Ähnlich war das Bild beim S&P-500 und der Nasdaq.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe