Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Teheran: KFC-Filiale nach einem Tag schon wieder dicht


Aus politischen Gründen  

KFC-Filiale in Teheran nach einem Tag schon wieder dicht

04.11.2015, 09:44 Uhr | dpa

Teheran: KFC-Filiale nach einem Tag schon wieder dicht. Ein KFC-Restaurant in Karaj in Zentral-Iran. Ein Bild aus dem Jahre 2012. (Quelle: dpa)

Ein KFC-Restaurant in Karaj in Zentral-Iran. Ein Bild aus dem Jahre 2012. (Quelle: dpa)

Der Iran kann sich offenbar noch nicht an westliches Fast Food gewöhnen. Eine Filiale der amerikanischen Schnellrestaurant-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) wurde in Teheran nach nur 24 Stunden wieder geschlossen.

Das Restaurant im Nordwesten der Hauptstadt sei erst am Sonntag eröffnet worden, berichtete die Nachrichtenagentur Tasnim. Ein Grund für die Schließung wurde nicht genannt. In Teheran wurde ein politischer Hintergrund vermutet.

"Symbol des Imperialismus und amerikanischen Kapitalismus"

Schon 2012 hatte KFC in einem Teheraner Vorort eine Filiale eröffnet und weitere Filialen geplant. Aber die Gaststätte wurde damals nach nur  wenigen Tagen geschlossen.

KFC und der amerikanische Fast-Food-Konzern McDonald's sind für den erzkonservativen Klerus im Iran "Symbol des Imperialismus und amerikanischen Kapitalismus". Daher durften beide Konzerne nach der islamischen Revolution von 1979 auch keine Filialen im Iran eröffnen.

Iran-Fast-Food nicht mit Original zu vergleichen

KFC und McDonald's sind jedoch bei vielen Iranern beliebt und bei Auslandreisen oft erste Station.

Nach der Atom-Einigung mit dem Westen im Juli gab es Berichte, dass sowohl KFC als auch McDonald's sich um eine Lizenz im Iran beworben haben. Im Iran gibt es verschiedene lokale Versionen beider Konzerne. Das Essen dort hat jedoch wenig mit dem der amerikanischen Konzerne zu tun.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe