Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Rohstoffe >

Russland stoppt Gaslieferungen an Ukraine: Konflikt flammt wieder auf

Konflikt flammt wieder auf  

Russland stoppt Gaslieferungen an Ukraine

25.11.2015, 12:45 Uhr | dpa, rtr

Russland stoppt Gaslieferungen an Ukraine: Konflikt flammt wieder auf. Ukraine offenbar in Zahlungsverzug - Russland stoppt Gas-Lieferungen. (Quelle: Reuters)

Ukraine offenbar in Zahlungsverzug - Russland stoppt Gas-Lieferungen. (Quelle: Reuters)

Russland hat seine Gaslieferungen an die Ukraine gestoppt. Als Grund gab der Energiekonzern Gazprom Zahlungsrückstände an. Erst vor knapp zwei Monaten war der Gas-Streit zwischen beiden Ländern beigelegt und die Lieferungen waren wieder aufgenommen worden.

In den vergangenen Tagen haben jedoch die Spannungen zwischen Kiew und Moskau wegen der von Russland annektierten Schwarzmeer-Halbinsel Krim wieder deutlich zugenommen.

Auch Kohle-Lieferung gefährdet

Russland droht nach der Kappung der Stromversorgung in die Krim auch mit einer Unterbrechung seiner Kohle-Lieferungen in die Ukraine. Energieminister Alexander Nowak warf der Regierung in Kiew am Dienstag vor, "aus irgendwelchen politischen Motiven heraus" nicht alles zu unternehmen, damit die gesprengten Strommasten repariert werden könnten. Russland liefere Kohle in die Ukraine. "In dieser Situation könnten wir uns dazu entscheiden - und vielleicht sollten wir das auch tun - die Kohle-Lieferungen zu stoppen", erklärte er.

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Moskau ist wohl auch verärgert wegen der Ukraine-Reaktion auf den Abschuss eines russischen Kampfjets durch die Türkei. Aus der ehemaligen Sowjet-Republik kam Lob für die Führung in Ankara. Die türkische Luftwaffe habe sich professionell und wie andere zivilisierte Länder verhalten, sagte Alexander Turtschinow, Sekretär des Ukrainischen Sicherheitsrats.

Ukraine will kein russisches Gas mehr - Luftraum für Russen gesperrt

Auch sonst tut die Ukraine derzeit wenig, den Konflikt mit Russland eventuell zu entschärfen. Das Land will sogar seinem Energiekonzern Naftogaz den Kauf von Gas in Russland untersagen. Damit solle die Ukraine unabhängiger von russischer Energie werden, sagte Ministerpräsident Arseni Jazenjuk in Kiew.

Zudem werde es Russland nicht mehr erlaubt sein, den Luftraum der Ukraine für Transit-Flüge zu nutzen. Den direkten Flugverkehr von Reisenden zwischen den beiden Ländern hat die Ukraine bereits ausgesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal