Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Börse wartet auf den Geldsegen der EZB


Wochenausblick  

Börse wartet auf den vorweihnachtlichen Geldsegen der EZB

29.11.2015, 08:22 Uhr | dpa

Börse wartet auf den Geldsegen der EZB. Das wird die Börse in der kommenden Woche bewegen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das wird die Börse in der kommenden Woche bewegen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das Ausharren der Anleger hat ein Ende: Die Europäische Zentralbank (EZB) muss nach den jüngsten geldpolitischen Verheißungen ihres Präsidenten Mario Draghi nun liefern. Zugleich sind die Erwartungen der Anleger an die "vorweihnachtliche Bescherung" hoch. Entsprechend hoch ist auch das Enttäuschungspotenzial im Dax, der vieles bereits in seiner jüngsten Rally vorweggenommen hat.

Leichte Verluste am Freitag

Am Freitag gab der Dax moderat nach. Mit einem Abschlag von 0,2 Prozent auf 11.294 Punkte ging der Leitindex aus dem Tag. Auf Wochensicht legte er damit dennoch um 1,6 Prozent zu. Vor allem am Mittwoch und Donnerstag hatte die Vorfreude auf weitere geldpolitische Lockerungen der Europäischen Zentralbank (EZB) den Dax kräftig Auftrieb gegeben.

Ein weiteres Top-Ereignis der Woche wird neben der EZB-Sitzung am Donnerstag der monatliche Arbeitsmarktbericht aus den USA werden. Er könnte Startschuss sein, um jenseits des Atlantiks mit der Wende in der Nullzinspolitik zu beginnen. Neben der insgesamt an Konjunkturdaten reichlich gespickten Woche stehen zudem einzelne Unternehmen im Fokus des Interesses. Die Deutsche Börse wird darüber hinaus einige Veränderungen in den Indizes bekanntgeben.

Wirtschaftsdaten kein Hindernis

"Nun ist EZB-Chef Draghi am Zug, wobei die erwarteten Maßnahmen bereits größtenteils eingepreist sind", sagt Dirk Friczewsky, Finanzanalyst für LYNX Broker mit Blick auf die EZB-Sitzung. Die Analysten Claudia Windt und Ulf Krauss von der Helaba rechnen damit, dass die hohen Erwartungen des Marktes nicht enttäuscht und umfangreiche Maßnahmen verkündet werden. Die Inflationsdaten für Deutschland und den Euroraum am Montag und Mittwoch sollten jedenfalls für die EZB kein Hindernis darstellen.

Von den am Freitag anstehenden US-Arbeitsmarktdaten für November wird grünes Licht für den ersten Zinsschritt in den Vereinigten Staaten seit der Finanzmarktkrise erwartet. "Ein Stellenaufbau von über 200.000 sowie zumindest für den Dienstleistungssektor solide Einkaufsmanagerumfragen ebnen den Weg", schreibt Claudia Windt.

In Deutschland will der größte deutsche Immobilienkonzern Vonovia am Montag auf einer außerordentlichen Hauptversammlung um die Zustimmung seiner Aktionäre zu einer Kapitalerhöhung bitten. Die wiederum ist nötig, damit die Nummer zwei am Markt, die sich gegen eine Übernahme wehrende Deutsche Wohnen, geschluckt werden kann.

Lufthansa im Fokus der Anleger

Deutschlands größte Fluggesellschaft Lufthansa rückt am Mittwoch mit einem "Jobgipfel" in den Fokus. Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo hat bis zu diesem Termin auf weitere Streiks verzichtet. Am 2. Dezember wollen Vertreter des Konzerns sowie der drei Gewerkschaften Ufo, Verdi und Cockpit unter Anleitung eines Mediators wieder verhandeln.

Am späten Donnerstagabend gibt die Deutsche Börse Änderungen in der Zusammensetzung ihrer Indizes bekannt. Während im Dax alles beim Alten bleiben dürften, drängen zahlreiche Börsenneulinge in MDax, SDax und TecDax. So könnte die Bayer-Kunststofftochter Covestro in den Index der mittelgroßen Werte aufgenommen werden und der Autozulieferer Schaeffler sowie das Online-Portal Scout24 in den SDax für geringer kapitalisierte Unternehmen kommen.

Um den frei werdenden Platz des Spezialmaschinenbauers Manz im TecDax wetteifern der Windparkbetreiber Chorus Clean Energy und die Wacker-Chemie-Tochter Siltronic.

Unsere Börsenberichte finden Sie hier.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe