Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Grafik: Chinesische Unternehmen breiten sich in Europa aus


179 Übernahmen  

Chinesische Unternehmen breiten sich in Europa aus

16.02.2016, 13:06 Uhr | Statista, t-online.de

Grafik: Chinesische Unternehmen breiten sich in Europa aus. China investiert immer häufiger in europäische Unternehmen. (Quelle: Statista)

Unternehmenskäufe oder -beteiligungen chinesischer Unternehmen in Europa. (Quelle: Statista)

Deutschland steht bei Unternehmern aus China derzeit hoch im Kurs: Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) verzeichnet für das vergangene Jahr 36 Übernahmen von Unternehmen mit Hauptsitz in der Volksrepublik beziehungsweise Hongkong. Europaweit waren es 179 Übernahmen.

Damit ist die Bundesrepublik vor Großbritannien (34) und Frankreich (20) das Top-Investitionsziel in Europa, wie die Grafik von Statista zeigt.

"Die chinesischen Investoren sind stark an deutscher Ingenieurskunst interessiert – 'Made in Germany' genießt nach wie vor international einen guten Ruf", so EY-Partnerin Yi Sun. Damit, so Sun weiter, würden deutsche Unternehmen perfekt zum Ziel chinesischer Unternehmen passen, neue Geschäftsbereiche mit höhermargigen Produkten – beispielsweise im Hochtechnologie-Bereich – zu erschließen.

Mehr spannende Grafiken bei Statista.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal