Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Gegen den Brexit: Unternehmer starten Bratwurst-Kampagne


Unternehmerkampagne  

Briten kämpfen mit "Bratwurst against Brexit"

15.06.2016, 10:58 Uhr | dpa

Gegen den Brexit: Unternehmer starten Bratwurst-Kampagne. Deutsche Bratwurst in einem englischen Stadion (Wembley). Solche Genüsse könnten durch einen Brexit für die Briten teurer werden. (Quelle: dpa)

Deutsche Bratwurst in einem englischen Stadion (Wembley). Solche Genüsse könnten durch einen Brexit für die Briten teurer werden. (Quelle: dpa)

Junge Unternehmer in Großbritannien wollen jetzt mit der deutschen Wurst, die nicht nur im britischen Ausland einen hohen Stellenwert genießt, für den Verbleib der Briten in der EU kämpfen.

Mit der Aktion "Bratwurst against Brexit" macht der Verband "Die jungen Unternehmen" an diesem Dienstag auf dem Londoner Trafalgar Square mobil gegen einen EU-Austritt Großbritanniens. Mit den deutschen Würsten wollen die Unternehmer zeigen, was die Briten durch einen Brexit verlieren könnten - nicht nur symbolisch.

Es gehe aber auch um Reformen in der Europäischen Union. Der Verband fordert die junge Generation Großbritanniens unter anderem auf, um die Zukunft des "angeschlagenen Europas" zu kämpfen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal