Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Rohstoffe >

Repsol: Riesiges Ölvorkommen in Alaska entdeckt


"Größter Fund seit 30 Jahren"  

Riesiges Ölvorkommen in Alaska entdeckt

09.03.2017, 19:48 Uhr | AFP

Repsol: Riesiges Ölvorkommen in Alaska entdeckt. Ölbohrtürme auf dem Prudhoe Bay Ölfeld in Alaska (Symbolbild). (Quelle: imago images/Imagebroker)

Ölbohrtürme auf dem Prudhoe Bay Ölfeld in Alaska (Symbolbild). (Quelle: Imagebroker/imago images)

In Alaska ist ein riesiges Ölvorkommen von 1,2 Milliarden Barrel entdeckt worden.

Es handele sich um den größten Fund "von konventionellem Erdöl seit 30 Jahren auf amerikanischem Boden", teilte ein Sprecher der spanischen Ölgesellschaft Repsol für sein Unternehmen und seinen US-Partner Armstrong Energy mit.

Dort könnten täglich ab dem Jahr 2021 maximal 120.000 Barrel Öl gefördert werden, so der Sprecher weiter. US-Präsident Donald Trump stützt sich verstärkt auf Öl als Energiequelle. So setzte er unter anderem von seinem Vorgänger Barack Obama gestoppte Pipeline-Projekte wieder in Kraft.




Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal