Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Deutsche Anleihen starten mit Verlusten

...

Wirtschaft  

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten

16.06.2017, 08:59 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag wie auch viele andere Rentenpapiere im Euroraum mit Kursverlusten in den Handel gestartet. Händler nannten die freundlich erwarteten Aktienmärkte als Grund. Der für den deutschen Markt richtungweisende Euro-Bund-Future sank um 0,13 Prozent auf 164,36 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,29 Prozent.

Am Freitag stehen einige Konjunkturdaten auf dem Programm, die an den Finanzmärkten auf Interesse stoßen dürften. Im Euroraum werden Inflationszahlen für den Monat Mai erwartet, wobei es sich lediglich um eine zweite Schätzung handelt. In den USA werden Daten vom Häusermarkt und zur Verbraucherstimmung veröffentlicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Finden Sie jetzt Ihr perfektes Festtagskleid
Mode von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018