Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Frankfurt: US-Kursgewinne ziehen vor allem Tech-Werte nach oben

...

Wirtschaft  

Aktien Frankfurt: US-Kursgewinne ziehen vor allem Tech-Werte nach oben

03.01.2018, 12:11 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Rally der Technologiewerte in den USA hat dem Dax wieder ins Plus verholfen. Der deutsche Leitindex stieg bis zum Mittwochmittag um 0,32 Prozent auf 12 912,02 Punkte. Tags zuvor war das Börsenbarometer noch belastet durch den starken Euro mit 12 745 Punkten zeitweise auf das tiefste Niveau seit Ende September 2017 abgesackt bevor eine Stabilisierung einsetzte.

Die deutschen Nebenwerte-Indizes legten noch deutlicher zu: Der MDax der mittelgroßen Werte gewann 0,63 Prozent auf 26 285,36 Zähler, und der Technologiewerte-Index TecDax zog um 1,11 Prozent auf 2583,15 Punkte an. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es derweil nur etwas nach oben.

Am Dienstag war der breit aufgestellte US-Technologiewerteindex Nasdaq Composite auf ein Rekordhoch gestiegen und hatte erstmals über der Marke von 7000 Punkten geschlossen. Die Rally spiegelt Experten zufolge die Wachstumserwartungen der Anleger mit Blick auf die Weltwirtschaft wider. Auch die Kurse in China und Hongkong stiegen daraufhin am Morgen weiter, während in Japan feiertagsbedingt im neuen Jahr noch nicht gehandelt wurde.

Analyst David Madden vom Handelshaus CMC Markets UK sah Europas Börsen auch durch den wieder nachgebenden Euro gestützt. Eine schwächere Gemeinschaftswährung birgt die Chance, dass sich die Exporte der Unternehmen außerhalb der Eurozone verbilligen.

Aktien deutscher Tech-Unternehmen folgten der Entwicklung an der US-Technologiebörse und legten überdurchschnittlich zu. So zählten im Dax die Papiere des Halbleiterkonzerns Infineon mit einem Plus von rund 2 Prozent zu den Favoriten.

Im TecDax ging es für die schon jüngst erholten Aktien des Solartechnikherstellers SMA Solar um fast 5 Prozent bergauf, womit sie ihre deutlichen Verluste nach der Senkung des Umsatzziels im November weiter eindämmten.

Beim Windturbinenhersteller Nordex konnten sich die Anleger über eine Fortsetzung der schon im Dezember angelaufenen Erholung freuen: Die Anteilsscheine gewannen gut 4 Prozent. 2017 waren sie mit minus 57 Prozent noch abgeschlagenes Index-Schlusslicht.

An der Spitze des SDax der gering kapitalisierten Werte schnellten die Aktien von Grenke um fast 5 Prozent nach oben und profitierten damit von dem starken Neugeschäft im Jahr 2017. Ein Marktteilnehmer hob hervor, dass der Leasinganbieter die hohe Profitabilität gehalten habe.

Gegen den Trend fielen die Anteilsscheine von Brenntag im MDax um knapp 1 Prozent. Der Digitalisierungstrend gefährde das Geschäftsmodell des Chemikalienhändlers, schrieb Analyst Karl Green von der Schweizer Bank Credit Suisse. Denn die Kunden könnten zunehmend zum Direkteinkauf bei den Herstellern übergehen./la/Das

--- Von Lutz Alexander, dpa-AFX ---

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018