Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien New York Ausblick: Dow nach jüngstem Höhenrausch kaum verändert erwartet

...

Wirtschaft  

Aktien New York Ausblick: Dow nach jüngstem Höhenrausch kaum verändert erwartet

08.01.2018, 15:04 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Auf eine beeindruckende Kursrally am US-Aktienmarkt in der ersten Handelswoche 2018 dürfte an diesem Montag ein nur wenig veränderter Börsenstart folgen. Der Dow Jones Industrial , der am vergangenen Donnerstag die Hürde von 25 000 Punkten locker nahm, wurde rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn vom Broker IG 0,06 Prozent tiefer bei 25 281 Punkten taxiert.

Auf dem Weg in die neue Berichtssaison gebe es weiterhin eine sehr optimistische Grundhaltung in den Märkten, konstatierte Analyst Craig Erlam vom Devisenhändler Oanda. Der US-Dollar stabilisiere sich und lege nach seinem Fehlstart zu Jahresbeginn zudem wieder etwas zu. "Vielleicht könnten die US-Notenbanker John Williams, Raphael Bostic und Eric Rosengren, die an diesem Tag alle drei Reden halten werden, dem Dollar Aufwärtsimpulse geben."

Unter den Einzelwerten dürften vor allem Umstufungen von Analysten für Bewegung sorgen. So legten die Aktien der beiden im Dow vertretenen Unternehmen United Technologies und Caterpillar vorbörslich um jeweils etwas mehr als 1,5 Prozent zu. Caterpillar wurden von JPMorgan von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 144 auf 200 Dollar angehoben. Der Baumaschinenkonzern dürfte 2018 unter anderem von der US-Steuerreform und einem höheren Mittelzufluss profitieren, schrieb Analystin Ann Duignan. Goldman Sachs stufte unterdessen die Papiere des Technologieprodukte-Herstellers auf "Buy" hoch und hob das Kursziel von 124 auf 173 Dollar an.

Die Schweizer Großbank UBS setzte hingegen die Anteile von FedEx auf "Buy" das Kursziel von 264 auf 302 Dollar nach oben. Der Schritt wurde ähnlich begründet wie die durch JPMorgan erfolgte Hochstufung von Caterpillar.

In der Pharmabranche dreht sich derweil das Fusionskarussell weiter: In einem Milliardendeal schnappt sich der US-Pharmakonzern Celgene den Krebsspezialisten Impact Biomedicines. Das Unternehmen legt für Impact Biomedicines zunächst 1,1 Milliarden Dollar auf den Tisch. Der Preis kann noch bis auf 7 Milliarden Dollar steigen, wenn bestimmte an die Zulassung und den Umsatz eines Krebstherapeutikums verknüpfte Meilensteine erreicht werden. Die Übernahme wäre damit eine der größten in den Geschichte des Unternehmens.

General Electric (GE) legten vor dem Handelsstart um 0,9 Prozent zu. Roche und GE einigten sich auf eine Partnerschaft im Bereich der digitalen Diagnostik. Konkret geht es um die Entwicklung einer Diagnoseplattform, durch die die Behandlung von Krebs- und Intensivpatienten optimiert werden soll.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018