Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

BMW übernimmt Sixt-Anteile an Carsharing-Anbieter DriveNow

BMW kauft Anteile von Sixt  

DriveNow und Car2Go könnten fusionieren

29.01.2018, 13:09 Uhr | dpa

BMW übernimmt Sixt-Anteile an Carsharing-Anbieter DriveNow. Ein Auto des Carsharing-Anbieters DriveNow (Quelle: dpa/Andreas Gebert)

Ein Auto des Carsharing-Anbieters DriveNow (Quelle: Andreas Gebert/dpa)

Der Autobauer BMW hat die Anteile von Sixt, die gemeinsam das Carsharing-Angebot DriveNow unterhalten, gekauft. So könnte eine Fusion der beiden dominierenden Carsharing-Anbieter in Deutschland möglich gemacht werden.

Seit längerem wird spekuliert, dass BMW sein eigenes Carsharing-Angebot mit Car2Go vom Stuttgarter Rivalen Daimler zusammenlegen will. Dabei galt die Beteiligung des Autovermieters Sixt bisher als Hürde.

Der Münchener Dax-Konzern zahlt für rund die Hälfte an dem bisherigen Gemeinschaftsunternehmen rund 209 Millionen Euro, wie die Unternehmen am Montag mitteilten. Die Aufsichtsbehörden müssen der Transaktion zustimmen, die Freigabe wird im zweiten Quartal erwartet.

Quelle:
- dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal