Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

SpaceX darf US-Breitbandnetz mit Satelliten aufbauen

...

Neue Alternative  

SpaceX darf US-Breitbandnetz mit Satelliten aufbauen

15.02.2018, 14:26 Uhr | rtr

SpaceX darf US-Breitbandnetz mit Satelliten aufbauen. Das Weltraumunternehmen SpaceX: Elon Musk darf mit seiner Firma ein Breitbandnetz mit Satelliten aufzubauen. (Quelle: dpa/Spacex/Planet Pix via ZUMA Wire)

Das Weltraumunternehmen SpaceX: Elon Musk darf mit seiner Firma ein Breitbandnetz mit Satelliten aufzubauen. (Quelle: Spacex/Planet Pix via ZUMA Wire/dpa)

Elon Musk darf mit seiner Weltraumfirma SpaceX ein US-Breitbandnetz mit Satelliten aufbauen. Die Satellitentechnik könnte dort aushelfen, wo Glasfaserkabel und Mobilfunk nicht verfügbar sind.

Das Unternehmen SpaceX des amerikanischen Milliardärs Elon Musk darf in den USA ein Breitbandnetz mit Hilfe von Satelliten aufbauen. Die Aufsichtsbehörde FCC billigte am Mittwoch einen entsprechenden Antrag. FCC-Chef Ajit Pai erklärte, die Satellitentechnik könne dort nützlich sein, wo Bürger per Glasfaserkabel oder Mobilfunk nicht erreicht werden könnten. Die Genehmigung gilt auch für Gebiete außerhalb der USA. Im vergangenen Jahr hatte die FCC bereits für ähnliche Projekte der Firmen OneWeb, Space Norway und Telesat ihr Okay gegeben.

Musk ist unter anderem Chef des Elektroautobauers Tesla. SpaceX hatte in diesem Monat mit der Falcon Heavy die weltweit leistungsstärkste Rakete ins All geschickt. Der Start war ein wichtiger Meilenstein für Musks Unternehmen, um Aufträge der US-Weltraumbehörde Nasa, der Streitkräfte und von Satellitenunternehmen zu bekommen.

Verwendete Quellen:
  • rtr

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018