Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Klebstoffgeschäft dürfte Henkel weiter beflügeln - Raymond James

...

Wirtschaft  

Klebstoffgeschäft dürfte Henkel weiter beflügeln - Raymond James

23.02.2018, 11:20 Uhr | dpa-AFX

LONDON/PARIS (dpa-AFX Broker) - Die guten Aussichten für die Klebstoffindustrie und die Innovationskraft von Henkel stimmen die Investmentbank Raymond James optimistisch für die Aktien des Konsumgüterkonzerns. Analystin Marion Boucheron setzte das Papier des Persil-, Loctite- und Schwarzkopf-Herstellers auf ihre Favoritenliste. Ihre Einstufung hob die Expertin in einer am Freitag vorliegenden Studie von "Market Perform" auf "Outperform" an.

Kurzfristig biete die Henkel-Aktie mehr Potenzial als beispielsweise die des britischen Konkurrenten Reckitt Benckiser, dessen Platz Henkel nun in der Europäischen Top-Liste einnimmt. Da das Henkel-Papier nach dem jüngsten Kursrutsch zudem recht günstig bewertet sei, ergebe sich für Investoren eine gute Einstiegsgelegenheit. Das Kursziel setzte Boucheron bei 122 Euro fest und sieht somit noch Luft nach oben für die Aktie, die am Vortag bei 108,90 Euro schloss.

Das Jahr 2017 ist aus Sicht der Expertin sehr gut für Henkel verlaufen. Das Umsatzwachstum in dem für den Konzern wichtigen Klebstoffgeschäft habe sich beschleunigt. Zudem seien die operativen Margen besser als erwartet ausgefallen. Auch das Waschmittelgeschäft in den USA sei trotz des Konkurrenzdrucks auf einem guten Weg. Die Balance zwischen zyklischen und nicht-zyklischen Geschäftsfeldern gereiche Henkel eindeutig zum Vorteil.

Den Ausblick auf 2018 bezeichnete Boucheron als präzise und zugleich ambitioniert. Sie gehe davon aus, dass sich im laufenden Jahr das organische Umsatzwachstum dank des Klebstoffgeschäfts weiter beschleunigen werde. Das Marktumfeld für die Verbraucher-Sparten Waschmittel und Kosmetik werde zwar herausfordernd bleiben. Angesichts neuer Produkte, dem Abbau von Lagerbeständen in China sowie einer weiteren Verbesserung in den Schwellenländern dürfte sich die Lage für Henkel jedoch aufhellen.

Henkel hatte angekündigt, Arbeitsabläufe und Prozesse weiter zu optimieren und so bis zum Jahr 2020 etwa 500 Millionen Euro an Effizienzgewinnen zu heben. Dies sei mehr als von ihr gedacht, so Boucheron. Etwa die Hälfte der Summe dürfte aus ihrer Sicht in die Marken des Konzerns fließen. Der Rest sollte zu einer weiteren Verbesserung der Marge beitragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018