Bezahlen per App

Saturn eröffnet ersten kassenlosen Markt

08.03.2018, 16:03 Uhr | dpa-AFX

Elektrohändler Saturn: In einem Geschäft in Tirol wird nun per App bezahlt, das Anstehen an der Kasse entfällt. (Quelle: Monika Skolimowska/dpa)

Diesen Artikel teilen

Einkaufen ganz ohne Schlange stehen: In Österreich eröffnet der Elektronik-Riese Saturn seinen ersten Markt ohne Kassen. Personal steht nur noch für Beratung zur Verfügung.

Einkaufen ganz ohne Schlange stehen: Der Elektroriese Saturn hat am Donnerstag im österreichischen Tirol seine erste kassenlose Filiale eröffnet. Das Unternehmen will damit den stationären Handel besser mit dem Geschäft im Netz verbinden. Kunden können im Rahmen des Pilotprojekts in Innsbruck das gewünschte Produkt direkt am Regal bezahlen und den Laden verlassen. Möglich sei dies durch eine eigens kreierte App, die den Preis der Waren scannt und den Bezahlvorgang regelt. Mit der erfolgreichen Zahlung werde dann automatisch die Diebstahlsicherung deaktiviert. Laut Angaben des Handelsforschungsinstituts EHI aus Köln ist es der erste Markt mit kassenlosem Bezahlen in ganz Europa.

Einkäufer sollen aber trotzdem nicht ohne Personal im Shop sein: Nach Angaben des Unternehmens würden Fachberater bei Fragen weiterhelfen. Eine gute Lösung für den stationären Handel im Kampf gegen Onlineriesen wie Amazon, findet die Geschäftsführerin der Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich, Iris Thalbauer: "Heute können sich Kunden im Internet extrem gut informieren und dann in ein Geschäft gehen und besser informiert sein als die Verkäufer." Mit dem neuen Konzept könnten Mitarbeiter nun speziell geschult werden und gemeinsam mit digitalen Hilfsmitteln das perfekte Produkt für den Kunden herausfiltern.

Verwendete Quellen:
  • dpa-AFX

Diesen Artikel teilen

Mehr zum Thema