Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > News >

Wirtschaft - Regling: Bei neuen Schuldenerleichterungen für Athen mehr Kontrollen


Wirtschaft  

Regling: Bei neuen Schuldenerleichterungen für Athen mehr Kontrollen

11.03.2018, 10:12 Uhr | dpa-AFX

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Das hoch verschuldete Griechenland müsste bei neuen Schuldenerleichterungen nach Ansicht von ESM-Chef Klaus Regling stärker kontrolliert werden. "Wenn es eine zusätzliche Schuldenerleichterung gibt, müsste es auch zusätzliche Überprüfungen, eine Art von strengerer Kontrolle geben", sagte Regling in einem am Wochenende veröffentlichten Interview der griechischen Zeitung "Proto Thema". Regling ist Chef des Euro-Rettungsschirms ESM.

Im August läuft das dritte und bis zu 86 Milliarden Euro schwere Rettungsprogramm für Griechenland aus. Danach will sich das Krisenland wieder eigenständig frisches Geld am Markt beschaffen. Bis zum Sommer muss die Gruppe der 19 Euro-Länder entscheiden, ob sie der Regierung in Athen bei den mittelfristigen Schulden weiter entgegenkommt. Ein Schuldenschnitt, gegen den sich unter anderem Deutschland bisher gewehrt hatte, ist nicht im Gespräch.

Griechenland wird seit 2010 mit Hilfskrediten der Euro-Partner und des Internationalen Währungsfonds gestützt. Regling warnte die Regierung in Athen, von bereits gemachten Zusagen - etwa über die im Land heftig umstrittene Reform des Rentensystems - abzurücken. "Wenn die Rentenreform gekippt wird, dann bricht auch der Rest des Rettungsprogramms zusammen", sagte er. "Das ist ein Paket, das so vereinbart wurde. Und ich gehe davon aus, dass es auch umgesetzt wird". Griechenland wird am Montag auch Thema beim Treffen der Finanzminister der Euro-Zone sein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal