Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

DWS-Börsengang: Deutsche Bank hofft auf bis zu 1,8 Milliarden Euro Erlös

...

Börsengang der DWS  

Deutsche Bank hofft auf bis zu 1,8 Milliarden Euro Erlös

11.03.2018, 21:53 Uhr | dpa-AFX, rtr, dru

DWS-Börsengang: Deutsche Bank hofft auf bis zu 1,8 Milliarden Euro Erlös. Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt: Hoffnung auf Milliardenerlös durch DWS-Börsengang. (Quelle: dpa/Boris Roessler)

Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt: Hoffnung auf Milliardenerlös durch DWS-Börsengang. (Quelle: Boris Roessler/dpa)

Der Börsengang der Tochter DWS soll der Deutschen Bank ein paar Milliarden Euro in die Kasse spülen. Am Sonntag gab des Geldhaus den Ausgabepreis für DWS-Papiere bekannt.

Die Deutsche Bank hofft beim Börsengang der Vermögensverwaltung DWS auf einen Erlös von bis zu 1,8 Milliarden Euro. Am ersten Handelstag am 23. März sollen die Papiere für je 30 bis 36 Euro angeboten werden. Im ersten Schritt gehen 40 Millionen Aktien oder 20 Prozent der DWS-Anteile an die Börse, plus noch einmal maximal 10 Millionen Aktien bei besonders hoher Nachfrage.

Neben der Mutter Deutsche Bank wird die Vermögensverwaltung DWS einen zweiten Großaktionär bekommen. Der größte japanische Lebensversicherer Nippon Life wird sich fünf Prozent an DWS im Zuge des Börsengangs sichern, wie die Deutsche Bank weiter mitteilte.

Somit nehmen die Pläne, die DWS auf eigene Beine zu stellen Form an. Damit hat Bankchef John Cryan ein wichtiges Etappenziel bei der Neuaufstellung des verlustreichen Geldhauses erreicht. Die DWS soll durch die Loslösung wendiger werden und die Deutsche Bank um ein paar Milliarden reicher. Zuletzt war über eine Platzierung von 25 Prozent der DWS für rund 2 Milliarden Euro am Markt spekuliert worden.

Die DWS gehört zu den größten Vermögensverwaltern in Europa. In Deutschland ist sie einem breiten Publikum vor allem über ihre Fonds bekannt. Die Gesellschaft verwaltet Vermögen von rund 700 Milliarden Euro und verdiente im vergangenen Jahr vor Steuern 725 Millionen Euro.

Der Börsengang wird im geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse stattfinden, dem sogenannten Prime Standard. Dies ermöglicht der DWS später den Aufstieg in einen Index der Dax-Familie. Sie gilt als heißer Kandidat für den MDax der mittelgroßen Konzerne.

Verwendete Quellen:
  • dpa-AFX, Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018