Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - 'Graue Flut' in Spanien: Rentner fordern höhere Bezüge

...

Wirtschaft  

'Graue Flut' in Spanien: Rentner fordern höhere Bezüge

18.03.2018, 14:47 Uhr | dpa-AFX

MADRID (dpa-AFX) - Zehntausende Rentner haben in ganz Spanien für eine Anhebung ihrer Altersbezüge demonstriert. Im Zentrum von Madrid versammelte sich am Samstagmorgen trotz strömenden Regens eine riesige Menschenmenge. Auf Schildern und Spruchbändern war unter anderem zu lesen: "Ich bin Rentner, kein Idiot!" und "Diebe! Sie stehlen uns die Renten!" Auch in zahlreichen anderen Städten fanden Protestkundgebungen statt, darunter in Barcelona, Sevilla, Bilbao, auf den Kanarischen Inseln und auf den Balearen. Insgesamt waren den ganzen Tag landesweit mehr als 100 Demonstrationen geplant.

Die Proteste standen unter dem Motto "Würdevolle Rentenzahlungen". Die Teilnehmer fordern angemessene Bezüge, die der Inflation angepasst werden. Die konservative Regierung von Mariano Rajoy hatte die Renten für 2018 eher symbolisch um 0,25 Prozent angehoben. Die Inflationsrate lag aber 2017 bei zwei Prozent - was für die Ruheständler eine deutliche Minderung ihrer Kaufkraft bedeutet. Durchschnittlich erhalte ein Mann in Spanien 1247 Euro Altersbezüge, eine Frau 797 Euro, schrieb die Zeitung "El País" zuletzt unter Berufung auf das staatliche Sozialversicherungsinstitut.

In den vergangenen Wochen waren Spaniens Pensionäre schon mehrfach auf die Straßen gegangen. Medien betiteln die Proteste bereits als "marea gris" - als "graue Flut". Angeführt werden sie von den beiden großen Gewerkschaften UGT und CCOO. "Wir glauben, dass diese riesigen Massen an Arbeitern und Pensionären auf den Straßen von der Regierung wahrgenommen werden müssen", zitierte die Zeitung "El Mundo" Gewerkschaftsführer Unai Sordo. Er bezifferte die Teilnehmerzahl spanienweit auf "Hunderttausende, wenn nicht gar Millionen".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018