Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Katalonien: Separatisten beraten über schnelle Wahl des Regionalchefs

...

Wirtschaft  

Katalonien: Separatisten beraten über schnelle Wahl des Regionalchefs

21.03.2018, 20:08 Uhr | dpa-AFX

MADRID (dpa-AFX) - Die separatistischen Parteien in Katalonien wollen offenbar der Justiz zuvorkommen und könnten überraschend bereits am Donnerstag eine Parlamentssitzung zur Einsetzung eines neues Regionalpräsidenten abhalten. Die drei Listen JuntsPerCat, ERC und CUP, die bei der Neuwahl in der Krisenregion im Dezember erneut eine Mehrheit der Sitze errungen hatten, hätten am Mittwoch über diese Möglichkeit beraten, berichtete das spanische Fernsehen am Abend.

Als Kandidat hätten sie sich auf auf den ehemaligen katalanischen Regierungssprecher Jordi Turull geeinigt. Mit einer eiligst einberufenen Sitzung könnten sie die Justiz umgehen: Am Freitag will ein Gericht eigentlich darüber entscheiden, ob Turull erneut in Haft muss. Wenn er vorher ins Amt gewählt würde, könnte er eine Inhaftierung dank parlamentarischer Immunität umgehen.

Der 51-Jährige war im vergangenen Herbst im Zuge des von der Justiz verbotenen Unabhängigkeitsreferendums in der Region zusammen mit mehreren Ex-Ministern zunächst in U-Haft genommen worden. Den Politikern wurde unter anderem Rebellion vorgeworfen, jedoch kamen sie nach gut einem Monat auf Kaution wieder frei.

Mehrere weitere Politiker sind hingegen weiter im Gefängnis, darunter auch der bisherige Präsidentschaftskandidat Jordi Sánchez. Der Ex-Chef der separatistischen Organisation ANC hatte am Mittwoch angekündigt, auf das Amt verzichten zu wollen, nachdem das Oberste Gericht in Madrid vor knapp zwei Wochen sein Gesuch auf vorübergehende Entlassung aus der Haft abgelehnt hatte. Laut eines Urteils des Verfassungsgerichts muss ein Präsidentschaftskandidat persönlich im Parlament erscheinen, um sich wählen zu lassen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs Max für 549,95 €* im Tarif MagentaMobil M
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018