Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > News >

Wirtschaft - Trump: Künstlich hohe Ölpreise durch Opec-Strategie sind inakzeptabel


Wirtschaft  

Trump: Künstlich hohe Ölpreise durch Opec-Strategie sind inakzeptabel

20.04.2018, 13:36 Uhr | dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hat mit Verweis auf Produktionskürzungen wichtiger Förderländer die Höhe der Ölpreise auf dem Weltmarkt kritisiert. "Scheinbar ist die Opec wieder am Werk", schrieb Trump am Freitag auf Twitter. "Angesichts der Öl-Rekordbestände überall, einschließlich der voll beladenen Schiffe auf dem Meer, sind die Ölpreise künstlich sehr hoch!" Dies sei nicht gut und werde nicht akzeptiert.

Die Mitglieder des Ölkartells Opec und weitere wichtige Förderländer wie Russland kürzen seit Anfang 2017 im gemeinsamen Schulterschluss ihre Ölförderung, um den Preisen am Ölmarkt Auftrieb zu geben. Diese waren im Jahr 2014 drastisch gesunken. Seit Mitte 2017 geht es am Ölmarkt aber wieder aufwärts. Am Freitag gaben die Ölpreise nach den Trump-Aussagen nach.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal