Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Osteuropa Schluss: Wenig Bewegung vor wichtigen Ereignissen

...

Wirtschaft  

Aktien Osteuropa Schluss: Wenig Bewegung vor wichtigen Ereignissen

23.04.2018, 20:16 Uhr | dpa-AFX

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Börsen haben am Montag überwiegend wenig verändert geschlossen. Marktteilnehmer verwiesen auf zurückhaltende Anleger im Vorfeld wichtiger Ereignisse wie der EZB-Zinsentscheidung und der Treffen von US-Präsident Donald Trump mit seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron sowie der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, bei denen es wohl auch um die gegenseitigen Handelsbeziehungen gehen wird.

Der russische Leitindex RTSI sank um 0,10 Prozent auf 1144,66 Punkte. Derweil sprangen die zuletzt gebeutelten Aktien von Rusal dank der Aussicht auf eine Lockerung amerikanischer Sanktionen gegen den russischen Aluminium-Riesen um knapp 18 Prozent hoch. In einem am Montag auf der Internetseite des US-Finanzministeriums veröffentlichten Dokument heißt es, eine Lockerung der Sanktionen sei grundsätzlich denkbar, falls Rusal-Eigentümer Oleg Deripaska die Kontrolle über das Unternehmen aufgebe. Deripaska gilt als Vertrauter von Russlands Präsident Wladimir Putin.

An der Warschauer Börse gab der Wig-30 -Index um 0,47 Prozent auf 2644,01 Punkte nach. Der breiter gefasste Wig-Index sank um 0,32 Prozent auf 59 952,53 Punkte.

Unter den Einzelwerten rasselten die Aktien des Kupferunternehmens KGHM um 4,4 Prozent nach unten. Im Energiebereich verbilligten sich Energa um 3,2 Prozent und Tauron Polska Energy verloren 2,5 Prozent. Die Telekomaktie Orange Polska büßte 2,8 Prozent ein.

Die Papiere der führenden polnischen Bank PKO verteuerten sich hingegen um ein Prozent. Beim Ölunternehmen PKN Orlen freuten sich die Aktionäre über ein Kursplus von 1,8 Prozent.

In Prag schaffte der tschechische Leitindex PX nach vier Verlusttagen in Folge ein minimales Plus von 0,02 Prozent auf 1121,47 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,49 (zuletzt: 0,61) Milliarden tschechischen Kronen.

Unter den Schwergewichten konnten Erste Group klar zulegen: Die Papiere des österreichischen Finanzhauses verbuchten ein Kursplus von 1,5 Prozent. Die Branchenkollegen Komercni Banka und Moneta Money gaben hingegen um 0,35 Prozent beziehungsweise 0,16 Prozent nach.

Im Energiebereich schlossen CEZ mit minus 0,19 Prozent. Die Tabakaktie Philip Morris C.R, stand erneut unter Verkaufsdruck und fiel um weitere 2,9 Prozent. Die Telekomaktie O2 C.R. verteuerte sich um 1,4 Prozent.

Am Budapester Aktienmarkt schloss der ungarische Leitindex Bux prozentual unverändert bei 38 123,45 Punkten. Das Handelsvolumen belief sich auf 6,8 (zuletzt: 7,7) Milliarden Forint.

Die Papiere der OTP Bank verzeichneten mit plus 1,1 Prozent die auffälligste Kursbewegung. Die Aktien von Mol fielen hingegen um 0,6 Prozent. MTelekom verteuerten sich um 0,1 Prozent und die Pharmaaktie Gedeon Richter verbilligte sich um 0,2 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018