Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Niedersachsens Finanzminister schließt Verkauf der NordLB aus


Wirtschaft  

Niedersachsens Finanzminister schließt Verkauf der NordLB aus

02.05.2018, 18:56 Uhr | dpa-AFX

HANNOVER/MAGDEBURG (dpa-AFX) - Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) hat einen Verkauf von Norddeutschlands größter Landesbank NordLB ausgeschlossen. "Ein Komplettverkauf steht für uns nicht an, aber ansonsten denken wir in alle Richtungen, so dass auch die Aufnahme von Privatkapital für uns eine der Möglichkeiten darstellt", sagte Hilbers am Mittwoch in Hannover nach einer Unterrichtung des Haushaltsausschusses.

Die NordLB - Eigentümer sind die Bundesländer Niedersachsen und Sachsen-Anhalt - war zwar nach Milliardenverlusten 2016 im vergangenen Jahr wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Doch ihre Eigenkapitaldecke könnte zu dünn sein, wenn die Bankenaufsicht demnächst die Anforderungen verschärft. Daher braucht sie mehr Kapital - die Frage ist nur, auf welchem Weg. Diskutiert wird unter anderem auch eine mögliche Kapitalspritze durch die Eigentümer.

Hilbers sagte nun, konkrete Pläne werde es nicht vor dem Sommer geben. Die NordLB sei als Finanzierer des Mittelstandes wichtig für den Finanzstandort Hannover. Deswegen wolle das Land sie auch halten und stärken.

"Für uns ist dabei völlig klar, dass es kein zusätzliches Steuerzahlergeld geben darf. Die Zeiten von Bankenrettungen sind vorbei", sagte der finanzpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Christian Grascha. Der grüne Finanzexperte Stefan Wenzel forderte, der Bereich der Schiffskredite müsste sehr viel tiefer untersucht werden. Das schwierige Geschäft mit der Schiffsfinanzierung hatte der Landesbank 2016 einen Verlust von 1,96 Milliarden Euro eingebrockt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe