Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: British-Airways-Mutter IAG scheitert bei Norwegian im ersten Anlauf


Wirtschaft  

British-Airways-Mutter IAG scheitert bei Norwegian im ersten Anlauf

04.05.2018, 09:59 Uhr | dpa-AFX

LONDON/FORNEBU (dpa-AFX) - Die British-Airways-Mutter IAG ist mit ihren Übernahmeplänen für den norwegischen Billigflieger Norwegian bisher nicht weitergekommen. IAG sei mit den Norwegern zwar in Kontakt getreten, habe aber bisher keine Einigung über ein mögliches Übernahmeangebot erreichen können, hieß es am Freitag in einer IAG-Präsentation zu den Quartalszahlen des Konzerns. IAG prüfe jetzt ihre Optionen mit Blick auf Norwegian. IAG-Chef Willie Walsh lehnte in einer Telefonkonferenz jegliche Stellungnahme zum aktuellen Stand ab.

IAG hatte im April bestätigt, einen Anteil von 4,6 Prozent an Norwegian gekauft zu haben. Der Konzern denke nun über eine Übernahmeofferte für die gesamte Airline nach. Norwegian sah sich nach eigener Darstellung wenig später von Kaufinteressenten umringt. Seit dem Einstieg der British-Airways-Mutter IAG hätten sich weitere Interessenten gemeldet, hatte Norwegian-Chef Bjørn Kjos Ende April gesagt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal