Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Warschau und Moskau - Budapest schwächer


Wirtschaft  

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Warschau und Moskau - Budapest schwächer

16.05.2018, 19:15 Uhr | dpa-AFX

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die osteuropäischen Leitindizes haben am Mittwoch ein uneinheitliches Bild geliefert. Freundlichen Tendenzen in Warschau und vor allem in Moskau standen etwas leichtere Kurse in Budapest gegenüber.

Der ungarische Leitindex Bux gab um 0,24 Prozent auf 37 574,99 Punkte nach - und präsentierte sich so nach deutlichen Schwankungen an den vergangenen drei Handelstagen wieder etwas ruhiger. Bei den Einzelwerten zeigten sich die Schwergewichte ohne eindeutige Tendenz: Papiere der OTP Bank fielen um gut ein halbes Prozent und jene des Ölkonzerns MOL sogar um 1,2 Prozent. Auf der anderen Seite legten MTelekom um knapp ein halbes Prozent und Gedeon Richter um 1,7 Prozent zu.

Der Prager Leitindex PX schloss mit 1106,06 Punkten fast auf seinem Vortagsniveau. Die Aktien des Medienkonzerns CETV, des Spirituosenkonzerns Stock Spirits und des Energieversorgers CEZ waren mit Aufschlägen zwischen 0,5 und 0,9 Prozent führend. Negativ entwickelten sich hingegen die in Prag notierten Papiere der Erste Group mit minus 0,8 Prozent. Unter den Nebenwerten ragten nach Zahlen die Anteile des Glücksspielanbieters Fortuna mit einem satten Kursplus von fast 4 Prozent heraus.

Der Warschauer Wig-30 dagegen legte am Ende um 0,13 Prozent auf 2634,03 Punkte zu, während es für den breiter gefassten Wig um 0,11 Prozent auf 59 791,27 Zähler nach oben ging. Im Blick stand hier der von den polnischen Währungshütern unverändert belassene Leitzins. Bei den Einzelwerten neigten Aktien aus dem Energiesektor zur Schwäche: PKN Orlen und Energa büßten jeweils mehr als 1 Prozent ein und für Tauron ging es sogar um 3 Prozent bergab. Bei den Finanzwerten rückten die Papiere der Bank Zachodni um fast 2 Prozent vor.

Der russische RTS-Index erholte sich derweil um fast 1 Prozent von seinen fast 2-prozentigen Vortagsverlusten. Er schloss bei 1189,77 Punkten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Wenn du vom Fleck kommst: Hoover Waschmaschinen
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018