Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Enger Mitarbeiter von Macron im Visier der Finanz-Staatsanwaltschaft


Wirtschaft  

Enger Mitarbeiter von Macron im Visier der Finanz-Staatsanwaltschaft

04.06.2018, 13:13 Uhr | dpa-AFX

PARIS (dpa-AFX) - Einer der engsten Mitarbeiter des französischen Präsidenten Emmanuel Macron ist ins Visier der Pariser Finanz-Staatsanwaltschaft geraten. Wie die Behörde am Montag mitteilte, veranlasste sie Untersuchungen im Zusammenhang mit früheren Karriere-Stationen von Alexis Kohler (45).

Der mächtige Generalsekretär des Élyséepalastes war demnach früher in der Agentur für Staats-Beteiligungen und im engsten Mitarbeiterkreis des damaligen Wirtschafts- und Finanzministers beschäftigt. Dann wechselte er vor rund zwei Jahren zum italienisch-schweizerischen Schifffahrtsunternehmen Mediterranean Shipping Company (MSC) und arbeitete dort laut Medien einige Monate lang als Finanzdirektor. Kohler sei über seine Mutter verwandtschaftlich mit der Eigentümerfamilie verbunden, berichtete die Tageszeitung "Le Monde" auf ihrer Internetseite.

Die Staatsanwaltschaft startete nach eigenen Angaben ihre Untersuchungen nach Medienveröffentlichungen. Die Ermittler interessieren dafür, ob die Regeln für die Freistellung von Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes eingehalten wurden.

Zu einer Anzeige, die die Antibestechungs-Organisation Anticor nach eigenen Angaben einlegte, nahm die Staatsanwaltschaft in ihrer Mitteilung keinen Bezug. Der Élyséepalast teilte laut Nachrichtenagentur AFP mit, dass Kohler die Anzeige zur Kenntnis genommen habe und die Vorwürfe als völlig unbegründet zurückweise. Für eine Stellungnahme war der Präsidentenpalast zunächst nicht zu erreichen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal