Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: HSBC will Milliarden in Wachstum stecken - Rendite soll kräftig steigen


Wirtschaft  

HSBC will Milliarden in Wachstum stecken - Rendite soll kräftig steigen

11.06.2018, 15:06 Uhr | dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Die größte europäische Bank HSBC setzt unter dem seit kurzem amtierenden Chef John Flint ganz auf Wachstum. Bis 2020 will die Bank 15 bis 17 Milliarden US-Dollar investieren, um ihr Geschäft weiter zu stärken. Das Geld soll vor allem nach Asien und in neue Technologien fließen. Die Bank will dabei auch effizienter werden und die Rendite auf das eingesetzte Kapital deutlich erhöhen. Dies kündigte Flint am Montag bei einer Investorenveranstaltung zur Strategie für die kommenden Jahre an.

An der Börse wurden die Aussagen verhalten aufgenommen - unter anderem deshalb, weil die hohen Investitionen wohl nur zu einer stabilen Dividende führen. Einige Experten hatten mit einer steigenden Gewinnbeteiligung gerechnet. Da half es auch wenig, dass hin und wieder Aktienrückkäufe vorgesehen sind. Die Aktie gab nach der Mitteilung und dem Start der Analystenpräsentation leicht nach.

Und das obwohl sich Flint, der im Februar das Ruder vom langjährigen Chef Stuart Gulliver übernommen hatte, ehrgeizige Renditeziele gesetzt hat. Die Eigenkapitalrendite (ROTE) soll 2020 bei mehr als 11 Prozent liegen. Im vergangenen Jahr hatte der Wert bei knapp 7 Prozent gelegen. Die größten Renditebeiträge sollen aus wieder höheren Margen im Zinsgeschäft, dem Wachstum in Asien und anderen Ländern sowie einem besseren Geschäft in den USA kommen.

Flints erste große Analystenpräsentation außerhalb der regulären Vorlage von Quartalszahlen lieferte nach Einschätzung von Goldman Sachs keine großen Überraschungen. Die Details bestätigten aber, dass die Bank auf gutem Weg sei, ihren Gewinn in den kommenden Jahren deutlich zu steigern, schrieb Goldman-Sachs-Analyst Martin Leitgeb. Er geht davon aus, dass die HSBC im Jahr 2020 etwas mehr als 17 Milliarden Dollar verdienen wird.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecke Wohnmöbel in der Farbe „Coral Pink“
jetzt auf otto.de
Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe