Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: BMW investiert 42 Millionen Euro in Thüringer Werk


Wirtschaft  

BMW investiert 42 Millionen Euro in Thüringer Werk

18.06.2018, 15:31 Uhr | dpa-AFX

KRAUTHAUSEN (dpa-AFX) - Der Automobilkonzern BMW erweitert seine Produktionskapazitäten für Werkzeuge, die in der Karosseriefertigung gebraucht werden. In das Werk in Krauthausen bei Eisenach würden 42 Millionen Euro investiert, teilte das Unternehmen am Montag mit. Ziel sei es, die Kapazität um etwa 50 Prozent aufzustocken. Damit verbunden seien rund 50 neue Arbeitsplätze. Das Thüringer Werk solle sich bis 2022 zum größten BMW-Werkzeugbaustandort weltweit entwickeln. Weitere Standorte mit Werkzeugbau seien München und Dingolfing. BMW hat nach eigenen Angaben seit der Wiedervereinigung bereits mehr als 160 Millionen Euro in das Thüringer Werk investiert. Derzeit würden 260 Mitarbeiter beschäftigt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal