Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Starbucks schließt 150 Filialen in den USA


Mehr Geld für Aktionäre  

Starbucks schließt 150 Filialen in den USA

20.06.2018, 14:16 Uhr | AFP

. Becher mit dem Logo der Marke stapeln sich: Auch Investionen schmälern den Gewinn des Konzerns. (Archivbild) (Quelle: Reuters/Mark Makela)

Becher mit dem Logo der Marke stapeln sich: Auch Investionen schmälern den Gewinn des Konzerns. (Archivbild) (Quelle: Mark Makela/Reuters)

Nicht alle Läden der Café-Kette laufen gut, nun sollen viele von ihnen dichtmachen. Besonders in Großstädten hat der Konzern mit Konkurrenz zu kämpfen.

Die US-Kaffeehauskette Starbucks schließt mehr Filialen als bislang geplant, um zu sparen. In den kommenden zwölf Monaten sollen in dem Land 150 Cafés dichtmachen, das sind 100 mehr als zunächst angekündigt, wie der Konzern mitteilte. An seine Aktionäre will das Unternehmen mehr Geld ausschütten: Über ein Aktienrückkaufprogramm sollen sie 25 Milliarden Dollar bekommen, zehn Milliarden Dollar mehr als bislang angegeben. Auch die Dividende soll steigen.

Starbucks teilte mit, die Zahl der Filialen, die nicht erfolgreich genug seien und schließen müssten, werde erhöht. Die Kaffeehauskette hat insbesondere in größeren Städten mit starker Konkurrenz zu kämpfen. Der neue Chef Kevin Johnson erklärte, zwar sei der Kostenanstieg auch durch die Investitionen zu erklären, "die wir für unsere Zukunft tätigen". Doch die derzeitige Darbietung entspreche "nicht unserer Marke und ist ganz einfach nicht annehmbar".

Angeblich will der Starbucks-Gründer als US-Präsident antreten

Erst vor wenigen Tagen hatte Starbucks-Gründer und -Chef Howard Schultz seinen Rückzug verkündet. Der 64-Jährige hatte Starbucks von einem kleinen Coffeeshop in Seattle zu einem Weltkonzern ausgebaut. Spekuliert wird, dass Schultz bei den US-Präsidentschaftswahlen 2020 als Kandidat der Demokraten ins Rennen gehen könnte.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019