Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: JPMorgan lotet Kaufgelegenheiten in der Autobranche aus

...

Wirtschaft  

JPMorgan lotet Kaufgelegenheiten in der Autobranche aus

21.06.2018, 12:36 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die jüngsten Turbulenzen in der Autobranche sieht die Investmentbank JPMorgan auch als Chance. So ergäben sich im Zuge der Debatten um das neue WLTP-Verfahren für Verbrauchs- und Abgastests, Emissionsziele und den Handelsstreit zwischen den USA und China durchaus Einstiegsgelegenheiten, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

Ein "sicherer Hafen" unter den Autoherstellern sei demnach PSA. Die Franzosen seien am wenigsten von den Folgen des Handelskonflikts betroffen und zudem Spitzenreiter bei Emissionen in Europa. Interessant seien zudem Zulieferer. Darunter allen voran die Reifenhersteller Pirelli, Michelin, Continental und Nokian, die ebenfalls wenig vom Handelskrieg und den Fragen um den Schadstoffausstoß tangiert würden.

Mit Blick auf einzelne Problemfelder dürfte das WLTP-Thema für PSA und BMW die geringsten Schwierigkeiten nach sich ziehen. Dagegen könnte VW zu Produktionsanpassungen im dritten Quartal gezwungen sein. Ein weiterer kritischer Punkt seien die Emissionsziele, die bis 2020 erreicht werden müssen. Die Analysten gehen davon aus, dass alle Hersteller die Vorgaben erfüllen werden, wobei hier BMW und Audi bei den Premiumherstellern und erneut PSA bei den Massenproduzenten vorne lägen.

Sollte China die Zölle auf Importfahrzeuge anheben, sei von einem schwachen dritten Quartal auszugehen. Chinesische Händler dürften die erhöhten Kosten nahezu vollständig auf die Kunden umschlagen, was sich entsprechend negativ auf die Nachfrage auswirken werde. Am stärksten betroffen wären BMW und Daimler , während VW von den Produktionskapazitäten in China profitiere. Die negativen Auswirkungen auf den Konzerngewinn je Aktie der beiden deutschen Premiumhersteller beziffern die Analysten aber auf lediglich jeweils zwei Prozent.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018