Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - WDH: Ince bezeichnet Wahl als 'unfair' - Übergang in 'Ein-Mann-Herrschaft'

...

Wirtschaft  

WDH: Ince bezeichnet Wahl als 'unfair' - Übergang in 'Ein-Mann-Herrschaft'

25.06.2018, 12:54 Uhr | dpa-AFX

(Am Ende des 1. Absatzes wurde ein Tippfehler behoben: hinzu.)

ANKARA (dpa-AFX) - Der unterlegene Präsidentenkandidat Muharrem Ince hat die Parlaments- und Präsidentenwahlen in der Türkei als "unfair" bezeichnet. Der Kandidat der größten Oppositionspartei CHP sagte am Montag weiter, das Land sei nun in eine "Ein-Mann-Herrschaft" übergegangen. "Diese Wahl war, angefangen von der Art ihrer Ankündigung bis hin zur Verkündung der Ergebnisse, in allem eine unfaire Wahl", fügte Ince in der Zentrale der Mitte-Links Partei in Ankara hinzu.

Ince sagte weiter, es habe Unregelmäßigkeiten bei der Wahl gegeben, die jedoch das Ergebnis nicht entscheidend beeinflusst hätten. "Haben sie Stimmen gestohlen? Ja, bestimmt haben sie das. Aber haben sie zehn Millionen Stimmen gestohlen? Nein. Und ich erkenne das Wahlergebnis an."

Ince warnte, das "neue Regime" sei eine "große Gefahr" für die Türkei. Eine Partei, "sogar eine einzige Person", sei Staat, Exekutive, Legislative und Justiz geworden. "Im System gibt es keinen Mechanismus, der der Willkür und Grobheit im Weg steht", sagte er. "Die Türkei hat ihre Bindung zu demokratischen Werten gelöst." Er werde dennoch weiter kämpfen und aktiver Politiker bleiben, kündigte Ince an.

Die Wahlen am Sonntag hatten unter dem Ausnahmezustand stattgefunden, der nach aktuellem Stand noch bis zum 19. Juli andauert. Die türkischen Medien hatten den Wahlkampf von Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan ausführlich dokumentiert. Ince und andere Oppositionskandidaten bekamen dagegen nur wenig Raum. Der Staatssender TRT hatte Inces Abschluss-Wahlkampfveranstaltung im Istanbuler Stadtteil Maltepe trotz Millionenpublikums ignoriert.

Der Präsidentenkandidat der pro-kurdischen HDP, Selahattin Demirtas, musste seinen Wahlkampf aus der Untersuchungshaft heraus führen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Samsung Superdeal: Galaxy S9 + gratis Tab E für 1,- €*
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018