Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Altmaier will neue Bosch-Fabrik mit Millionen unterstützen


Investitionen in Mikroelektronik  

Altmaier will neue Bosch-Fabrik mit Millionen unterstützen

25.06.2018, 18:10 Uhr | dpa-AFX

Altmaier will neue Bosch-Fabrik mit Millionen unterstützen. Die Baustelle der neuen 300-Millimeter-Halbleiterfabrik der Bosch-Gruppe: Die Fertigstellung ist für Ende 2019 geplant. (Quelle: dpa/Sebastian Kahnert)

Die Baustelle der neuen 300-Millimeter-Halbleiterfabrik der Bosch-Gruppe: Die Fertigstellung ist für Ende 2019 geplant. (Quelle: Sebastian Kahnert/dpa)

Die Bundesregierung will die neue Bosch-Fabrik in Dresden mit einer dreistellige Millionensumme unterstützen. Damit würde sie in einen "hochinnovativen Bereich" investieren.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will die neue Bosch-Fabrik in Dresden mit einer dreistelligen Millionensumme unterstützen. Die Bundesregierung wolle für die Mikroelektronik insgesamt eine Milliarde Euro in die Hand nehmen – davon sollten "Beträge im dreistelligen Bereich" in die Dresdner Fabrik fließen, so Altmaier bei der Grundsteinlegung am Montag. "Wir wollen in diesem Bereich dafür sorgen, dass mit Deutschland weiterhin zu rechnen ist."

Derzeit liefen beihilferechtliche Prüfverfahren, denen er nicht vorgreifen könne. Die letzte Entscheidung trifft die Europäische Kommission. Sie prüft, ob eine Beihilfe mit dem Wettbewerbsrecht vereinbar ist.

Neue Bosch-Fabrik soll 700 Arbeitsplätze schaffen

Bosch baut nahe dem Flughafen für rund eine Milliarde Euro eine Chipfabrik, um dort Halbleiter für die Automobiltechnik zu fertigen – die größte Einzelinvestition in der über 130-jährigen Firmengeschichte. Die neue Fabrik soll rund 700 neue Arbeitsplätze schaffen – in einem laut Altmaier "hochinnovativen Bereich". Die ersten Mitarbeiter könnten im Frühjahr 2020 die Arbeit aufnehmen.

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) betonte, dass Dresden sich im internationalen Standortwettbewerb habe durchsetzen können. Dies zeige, dass man im Bereich Mikroelektronik an der sächsischen Landeshauptstadt nicht vorbeikomme. Es gebe gut ausgebildete Mitarbeiter und für die Firmen bezahlbare Flächen. "Wir hier in Sachsen wollen die Chancen, die die Digitalisierung [...] bringt, mit beiden Händen ergreifen."

Dresden sei für Bosch "der Motor der Halbleitertechnik"

Auch Dirk Hoheisel, Geschäftsführer der Bosch GmbH, hob am Montag die Bedeutung Dresdens hervor. Die Stadt sei für den Konzern "der Motor der Halbleitertechnik". Die Fachkräfte sollten vor allem aus der Region kommen. Basis für die Produktion in der neuen Fabrik ist eine "Wafer" genannte Siliziumscheibe. In Dresden kommt dabei eine neue 300-Millimeter-Technologie zum Einsatz: Je größer der Wafer-Durchmesser, desto mehr Chips können pro Fertigungsdurchgang hergestellt werden.

Laut dem Branchenverband Silicon Saxony arbeiten nach den aktuellsten Zahlen von 2016 rund 26.000 Beschäftigte in der Halbleiter-Industrie Sachsens. In der gesamten Informations-und Kommunikationstechnologie (ITK)-Branche sind es rund 60.000.

Verwendete Quellen:
  • dpa-AFX

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe