Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien New York Ausblick: Stabilisierungsversuch nach Kursrutsch zu Wochenbeginn


Wirtschaft  

Aktien New York Ausblick: Stabilisierungsversuch nach Kursrutsch zu Wochenbeginn

26.06.2018, 14:54 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street stehen die Zeichen nach dem Ausverkauf zu Wochenbeginn erst einmal auf Stabilisierung. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial rund 45 Minuten vor Handelsbeginn am Dienstag minimal höher bei 24 270 Punkten.

Am Montag war der Dow zeitweise um mehr als 2 Prozent abgesackt, bevor er sich wieder etwas erholte. Die Anleger befürchteten eine weitere Verschärfung des weltweiten Handelskonflikts, denn die Regierung will US-Medien zufolge den Verkauf bestimmter Technologiefirmen an chinesische Investoren unterbinden.

An diesem Dienstag nun dürften die Anleger erst einmal einen Blick auf die frischen Wirtschaftsnachrichten werfen. Bereits vor Börseneröffnung werden Immobiliendaten veröffentlicht, später folgen dann Angaben zum Verbrauchervertrauen.

Auf Unternehmensseite ist der Großumbau bei General Electric (GE) das Thema des Tages. Der Industrieriese sucht mit einer Radikalkur den Weg aus der Krise und will sich künftig nur noch auf die Felder Kraftwerke, Erneuerbare Energien und Luftfahrt konzentrieren. Die Medizintechnik hingegen wird GE ausgliedern und die Öl- und Gastochter Baker Hughes in den kommenden zwei bis drei Jahren verkaufen.

Die GE-Anleger feierten die Pläne: Die Papiere zogen im vorbörslichen US-Handel um rund 5,5 Prozent an. Für die Anteilsscheine von Baker Hughes ging es um knapp 1 Prozent hoch.

Für die GE-Aktien endet derweil an diesem Dienstag die mehr als 100-jährige Mitgliedschaft im Dow. Sie werden von der Drogerie- und Apothekenkette Walgreens ersetzt.

Die Papiere von Intel litten unter einer skeptischen Analystenstudie und verloren vorbörslich rund 2 Prozent. Nach dem abrupten Ausscheiden des Konzernchefs Brian Krzanich gebe es bei dem Chipkonzern nun ein Führungsvakuum, schrieb der Experte Stacy Rasgon vom Analysehaus Bernstein Research.

Überraschend gute Quartalszahlen schließlich veröffentlichte das Wohnungsbau-Unternehmen Lennar: Die Aktien schnellten vorbörslich um rund 7 Prozent in die Höhe.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal