Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Milliarden-Paket für Familien: Kabinett beschließt Entlastung ab 2019


Wirtschaft  

Milliarden-Paket für Familien: Kabinett beschließt Entlastung ab 2019

27.06.2018, 10:21 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Dank eines milliardenschweren Entlastungspakets sollen Familien in Deutschland ab kommendem Jahr mehr Geld in der Tasche haben. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch einen entsprechenden Entwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD). Eine Familie mit einem Bruttojahresgehalt von 60 000 Euro wird demnach zum Beispiel ab 2019 um 9,36 Prozent entlastet, das bedeutet für sie 251 Euro mehr im Jahr. Die gesamte Entlastungssumme für die Steuerzahler soll 2019 bei bis zu 9,8 Milliarden Euro liegen.

Das ist konkret geplant: Neben einer Kindergelderhöhung um zehn Euro pro Monat ab Juli 2019 ist ein höherer Grundfreibetrag bei der Steuer und zusätzlich ein höherer Kinderfreibetrag vorgesehen. Durch diese kleinen Änderungen kann die Steuerlast etwas gemindert werden. Auch höhere Einkommen werden etwas entlastet. Bei einem Familieneinkommen von 120 000 Euro brutto soll die Entlastung 380 Euro im Jahr betragen - das sind 1,8 Prozent Einsparung im Vergleich zu 2018.

Hinzu kommt eine Entlastung mittlerer und unterer Einkommen bei der sogenannten kalten Progression. Sie soll um 2,2 Milliarden Euro im kommenden Jahr abgebaut werden, diese Summe ist in der Entlastung von 9,8 Milliarden Euro für 2019 eingerechnet - und betrifft natürlich nicht nur Familien. Das Problem der "kalten Progression" entsteht, wenn Einkommens- und Lohnerhöhungen nur die Inflation, also die Teuerung von Produkten ausgleichen, die Kaufkraft aber kaum steigt. Durch den Tarifverlauf bei der Einkommensteuer zahlt man dann überproportional mehr Steuern - eine Art schleichende Steuererhöhung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal