Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabile Kurse - Anleger bleiben vorsichtig


Wirtschaft  

Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabile Kurse - Anleger bleiben vorsichtig

28.06.2018, 10:03 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt haben die Kurse am Donnerstag leicht zugelegt. Der Dax stieg im frühen Handel um 0,08 Prozent auf 12 358,09 Punkte. Damit setzte sich die am Vortag begonnene Stabilisierung fort, wenn auch gebremst.

Verunsichert werden die Anleger nach wie vor durch widersprüchliche Signale im globalen Handelskonflikt. Am Mittwochnachmittag hatte die Nachricht, dass US-Präsident Donald Trump vorerst auf ein hartes Durchgreifen gegen chinesische Investitionen in US-Technologie verzichtet, die Kurse noch steigen lassen. Anschließend sorgten jedoch Aussagen aus Trumps Umfeld wieder für Ungewissheit über den Kurs der US-Regierung.

"Die Hoffnungen der Investoren zerplatzten wie eine Seifenblase", schrieb die Postbank in einem Marktkommentar. Analyst Milan Cutkovic vom Broker Axitrader sagte, Trump behalte den "protektionistischen Frontalkurs" gegen China und die Europäische Union bei und teste, wie weit er gehen kann.

Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 legte am Morgen um 0,10 Prozent auf 3400,63 Zähler zu. Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,14 Prozent nach oben auf 26 001,08 Punkte. Der TecDax gab um 0,04 Prozent auf 2720,19 Punkte leicht nach.

Für Zurückhaltung an den Börsen dürfte auch der EU-Gipfel in Brüssel sorgen. Dort steht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Asylpolitik unter Erfolgsdruck. Bis zum Wochenende will sie eine europäische Lösung präsentieren, die Innenminister Horst Seehofer (CSU) von einem nationalen Alleingang in der Asylfrage abhalten soll. Ein solcher könnte den Bruch des Unions-Bündnisses und damit ein Ende der Koalition bedeuten.

Vorsicht übten Anleger erneut bei Bankaktien, Titel der Deutschen Bank gaben leicht nach. Sie waren am Mittwoch auf ein Rekordtief gefallen. Am Abend veröffentlicht die US-Notenbank Fed den zweiten Teil ihres Stresstestes für die Bankenbranche.

Puma-Aktien profitierten von einem auf 600 Euro erhöhten Kursziel der Investmentbank Goldman Sachs. Das neue Kursziel räumt den Papieren fast 30 Prozent Aufwärtspotenzial ein. Sie legten um 1,9 Prozent auf 479 Euro zu.

Nach dem historisch frühen Aus der deutschen Fußballer bei der WM in Russland gaben Aktien des offiziellen Ausrüsters Adidas leicht nach. Am Abend veröffentlicht zudem der Kontrahent Nike Ergebnisse für das vierte Geschäftsquartal.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe