Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Europa: Optimismus setzt sich mit starken Quartalsberichten fort


Wirtschaft  

Aktien Europa: Optimismus setzt sich mit starken Quartalsberichten fort

18.07.2018, 11:16 Uhr | dpa-AFX

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Anleger an Europas Aktienmärkten sind am Mittwoch weiter optimistisch geblieben. Händlern zufolge wirkten die Aussagen des US-Notenbankpräsidenten nach. Zudem gab es zum Start in die Berichtssaison viele positive Überraschungen.

Der EuroStoxx 50 baute seine moderaten Vortagesgewinne aus. Am späteren Vormittag legte der Leitindex der Eurozone um 0,60 Prozent auf 3477,41 Punkte zu. In Paris rückte der Cac-40 um 0,46 Prozent auf 5447,46 Punkte vor. Der britische FTSE 100 stieg um 0,54 Prozent auf 7667,22 Zähler.

Jerome Powell habe "sehr klar formuliert, dass die Fed die Risiken für den wirtschaftlichen Ausblick als weitgehend ausgeglichen ansieht", hoben die Experten der Postbank mit Blick auf die Aussagen des Fed-Chefs vom Vortag hervor. Auch nach Ansicht von Analyst Michael van Dulken von Accendo Markets hat Powell das Vertrauen an den Börsen vorerst wieder hergestellt. Wie Powell vor dem US-Senat gesagt hatte, bleibt der Arbeitsmarkt in den USA in den kommenden Jahren mit der richtigen Geldpolitik stark und die Inflation in der Nähe von zwei Prozent. Er sprach daher von weiteren graduellen Leitzinsanhebungen.

Zu den von US-Präsident Donald Trump ausgelösten Handelskonflikten äußerte sich der Fed-Chef zurückhaltend. Protektionismus, so warnte er allerdings, belaste die wirtschaftliche Entwicklung. Anleger fürchten seit geraumer Zeit eine Eskalation des Zollstreits, insbesondere zwischen den USA und China, aber auch zwischen den USA und Europa, der das weltweite Wirtschaftswachstum bremsen könnte.

Mit ihren Quartals- oder Produktionszahlen überzeugten ASML, Novartis, Easyjet, BHP Billiton und auch Ericsson. An der EuroStoxx-Spitze gewannen die Anteile von ASML knapp 6 Prozent und in Stockholm ging es für Ericsson sogar um etwas mehr als 9 Prozent hoch. Während der schwedische Netzwerkausrüster im zweiten Quartal zwar tiefer in die Verlustzone gerutscht war, erzielte er dennoch operativ Fortschritte. Der niederländische Ausrüster der Chipindustrie überzeugte vor allem mit seinen Umsätzen mit dem neuen Lithografiesystem, das mit ultravioletter Strahlung arbeitet (EUV). Zudem hätten auch die Erwartungen von ASML an das dritte Jahresviertel positiv überrascht, hieß es.

Novartis legte - wie ASML - bei Umsatz und Ergebnis ebenfalls stärker zu als von Analysten erwartet. Jefferies-Analyst Ian Hilliker lobte beim Schweizer Pharmakonzern insbesondere die Umsätze mit den Medikamenten Cosentyx und Entresto. Zudem sei die Augenheil-Sparte Alcon, die Novartis an die Börsen bringen will, das nunmehr sechste Quartal in Folge gewachsen. Als einer der Spitzenwerte im SMI gewannen die Papiere zuletzt knapp 2 Prozent.

Anleger am Londoner Aktienmarkt konnten sich ebenso freuen. Positive Überraschungen hielten auch Easyjet und BHP bereit. So hob Easyjet trotz europaweiter Lotsenstreiks und höherer Anlaufkosten am Flughafen Berlin-Tegel die Gewinnprognose für das Gesamtgeschäftsjahr an. Kräftig gestiegene Passagierzahlen und Ticketerlöse hatten bereits im dritten Geschäftsquartal bis Ende Juni zu positiven Überraschungen beigetragen. Der anglo-australische Bergbaukonzern BHP überzeugte mit seiner Eisenerzproduktion im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/18. Beide Aktien legten an der FTSE-Spitze um 2,7 Prozent zu.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
SmartHome Komfortpaket statt 169,96 € nur 89,99 €*
zu Magenta SmartHome
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018