Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger halten sich nach jüngster Gewinnserie zurück

...

Wirtschaft  

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger halten sich nach jüngster Gewinnserie zurück

19.07.2018, 08:19 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax dürfte nach fünf Gewinntagen in Folge erst einmal leicht nachgeben. Der X-Dax als vorbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte gut eine Stunde vor dem Handelsstart am Donnerstag ein Minus von 0,07 Prozent auf 12 757 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone wird ebenfalls wenig verändert erwartet.

Der Markt lasse es nun erst einmal etwas ruhiger angehen, nachdem es der Dax zuletzt auf seinen höchsten Stand seit einem Monat geschafft hat, hieß es am Morgen von Marktbeobachtern. Eher schwache Wirtschaftsdaten und die Geopolitik seien zuletzt bei Anlegern in den Hintergrund getreten, begründete Michael McCarthy von CMC Markets das erhöhte Kursniveau.

Für Charttechniker interessant ist die 200-Tage-Linie, der sich der Dax tags zuvor genähert hatte. "Ein nachhaltiges Überschreiten der 200-Tage-Linie könnte weitere Käufer anlocken", sagte Thomas Altmann von QC Partners. Die Linie gilt bei vielen Investoren als Indikator für den längerfristigen Trend des Leitindexes.

Derweil rollt die Berichtssaison hierzulande langsam an. So profitiert Europas größter Softwarehersteller SAP weiter von immer besseren Geschäften mit Mietsoftware. Im zweiten Quartal trieben die Verkäufe von Software in der sogenannten Cloud Umsatz und Ergebnis nach oben. Auf der Handelsplattform Tradegate lagen die Aktien rund 0,5 Prozent über dem Xetra-Schlusskurs am Mittwoch.

Um 7,5 Prozent schnellten die Papiere von Morphosys auf Tradegate in die Höhe. Der Biotechnologiekonzern schloss mit dem schweizerischen Pharmakonzern Novartis eine Lizenzvereinbarung für sein Wirkstoffprogramm MOR106. In Folge der Vereinbarung erhöhte das Unternehmen seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Im Blick stehen ferner die vorläufigen Halbjahreszahlen des Online-Händlers für Heimtierbedarf Zooplus.

Zudem könnten auch Analystenstudien die Kurse bewegen. So empfahl die US-Investmentbank Goldman Sachs die Papiere der Salzgitter AG zum Kauf. Die Anteilsscheine des Stahlkonzerns seien historisch günstig bewertet und auch im Vergleich mit der Branche nicht teuer, schrieb Analyst Eugene King. Damit gewannen die Aktien auf Tradegate mehr als 4 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018