Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News >

Wirtschaft - Aktien Wien Schluss: ATX legt vierten Handelstag in Folge zu


Wirtschaft  

Aktien Wien Schluss: ATX legt vierten Handelstag in Folge zu

27.07.2018, 18:04 Uhr | dpa-AFX

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Freitag leicht im Plus geschlossen. Der ATX stieg um 13,18 Punkte oder 0,39 Prozent auf 3.404,73 Einheiten. Damit legte der heimische Leitindex bereits den vierten Handelstag in Folge zu. Das europäische Börsenumfeld zeigte sich zum Wochenausklang ebenfalls freundlich. Schon am Vortag hatte die Einigung zwischen EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und US-Präsident Donald Trump im Handelsstreit für gute Stimmung gesorgt.

Am Freitag stützten nun auch Konjunkturdaten aus den USA: Die größte Volkswirtschaft der Welt ist im abgelaufenen Quartal um auf das Jahr hochgerechnete 4,1 Prozent gewachsen. Stärker wuchs die US-Wirtschaft zuletzt im Jahr 2014. Bei den Einzelwerten waren die Anteilsscheine der Agrana die größten Gewinner im Prime Market und stiegen um 5,51 Prozent auf 23,45 Euro. Die Titel des Stärke-, Zucker- und Fruchtkonzerns wurden den ersten Tag nach ihrem 1:4-Aktiensplit gehandelt.

Im Leitindex ATX setzten sich Voestalpine mit einem Plus von 2,47 Prozent auf 43,49 Euro an die Spitze. Sie waren damit nicht nur umsatzstärkste Aktie, sondern knüpften auch an ihre Vortagesgewinne von knapp 2,7 Prozent an. Stahlwerte hatten europaweit davon profitiert, dass Juncker und Trump angekündigt hatten, die kürzlich eingeführten US-Zölle auf Stahl wieder abschaffen zu wollen.

Nicht an ihre Gewinne vom Donnerstag anknüpften konnten AT&S, die mit einem Minus von 2,33 Prozent auf 17,60 Euro nachgaben. Am Vortag waren die Titel des Leiterplattenherstellers mit einem Plus von 3,44 Prozent noch als ATX-Tagessieger aus dem Handel gegangen. Klar schwächer notierten außerdem Palfinger mit einem Minus von 1,54 Prozent auf 35,10 Euro. Der Kranhersteller wird am Montag seine Geschäftszahlen für das erste Halbjahr vorlegen.

Im Branchenvergleich zeigten sich Finanzwerte überdurchschnittlich stark nachgefragt. BAWAG-Titel gewannen 1,58 Prozent auf 39,82 Euro, die Papiere der Vienna Insurance Group (VIG) legten 1,50 Prozent auf 24,34 Euro zu und Raiffeisen-Aktien stiegen um 1,09 Prozent auf 28,78 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal