Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien New York: Wenig Bewegung nach jüngsten Gewinnen


Wirtschaft  

Aktien New York: Wenig Bewegung nach jüngsten Gewinnen

08.08.2018, 17:09 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat am Mittwoch nach den jüngsten Gewinnen eine Verschnaufpause eingelegt. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial gab um 0,14 Prozent auf 25 591,76 Punkte nach.

Der marktbreite S&P 500 bewegte sich mit minus 0,04 Prozent auf 2857,24 Punkte kaum vom Fleck. Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 ging es hingegen um 0,12 Prozent auf 7471,4 Punkte nach oben.

Im Fokus steht weiter der sich hochschaukelnde Handelsstreit zwischen den USA und China. Nachdem die Vereinigten Staaten am Vortag weitere Strafzölle in Höhe von 25 Prozent auf chinesische Waren im Wert von rund 16 Milliarden Dollar angekündigt hatten, reagierte nun China. Als Erwiderung auf die vom 23. August an wirksam werdenden US-Zölle will Peking zur selben Zeit Zölle auf US-Waren im selben Wert erheben.

Ansonsten standen weitere Unternehmen mit ihren Quartalsberichten im Blick. Der Dow-Konzern Walt Disney hatte am Vorabend nach Handelsschluss Zahlen vorgelegt. Dabei enttäuschte das Medienunternehmen mit seinem bereinigten Ergebnis je Aktie im abgelaufenen zweiten Quartal. Die Papiere büßten am Index-Ende mehr als 2 Prozent ein.

Die Anteile von Snap sackten um fast 6 Prozent ab. Die Foto-App Snapchat hatte erstmals Nutzer verloren. Von April bis Ende Juni war die Zahl der täglich aktiven User im Vergleich zum Vorquartal um zwei Prozent gesunken.

Weiter Aufmerksamkeit auf sich zogen auch die Papiere des Elektroautobauers Tesla. Die Anteilscheine verloren knapp 1 Prozent. Allerdings hatten die Aktien am Vortag im Nasdaq-Auswahlindex 100 um knapp 11 Prozent zugelegt. Auslöser war ein Tweet von Unternehmenschef Elon Musk gewesen. Er erwäge, Tesla von der Börse zu nehmen, hatte der Unternehmensgründer geschrieben. Aktionäre könnten entweder zum Preis von 420 Dollar je Aktie verkaufen oder ihre Anteile behalten, hatte Musk getwittert. Aktuell befasst sich der Verwaltungsrat von Tesla mit einem möglichen Rückzug des Unternehmens von der Börse.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal