Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Aktien Wien Schluss: ATX freundlich


Aktien Wien Schluss: ATX freundlich

11.09.2018, 18:22 Uhr | dpa-AFX

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit etwas höheren Notierungen geschlossen. Der ATX stieg leicht um 7,19 Punkte oder 0,22 Prozent auf 3280,93 Einheiten. Auch das europäische Umfeld fand keine klare Richtung. Der Handelsstreit zwischen den USA und China ist weiterhin das wichtigste Thema am Markt. Belastend wirkte daher, dass China die Welthandelsorganisation WTO um die Genehmigung zur Verhängung von US-Sanktionen gefragt habe, kommentierte ein Analyst von AxiTrader.

Auch aktuelle Konjunkturdaten aus Deutschland rückten in den Fokus: So ist der vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erhobene Konjunkturindikator trotz der Währungskrisen in wichtigen Schwellenländern und enttäuschender Daten aus der deutschen Industrie überraschend stark gestiegen.

Zu den Aktien im Fokus zählten Do&Co, die um 12,08 Prozent auf 69,60 Euro kletterten. Der Airline-Caterer hat zwei Großaufträge von British Airways und Iberia an Land gezogen und wird dafür sein Personal von derzeit rund 11.000 um knapp 4.000 Mitarbeiter aufstocken müssen. Do&Co wird ab dem Frühjahr 2020 für zehn Jahre das Catering und Handling für alle British-Airways-Flüge ab London-Heathrow und für Iberia und Iberia Express ab Madrid übernehmen.

Eine gute Nachfrage gab es erneut bei den heimischen Versorgern zu beobachten. EVN knüpften mit plus 3,75 Prozent auf 17,70 Euro an die Vortagesgewinne an und Verbund steigerten sich um weitere 3,42 Prozent auf 39,26 Euro.

Die Versicherer zeigten sich nach aktuellen Analystenkommentaren uneinheitlich. So gaben Vienna Insurance Group leicht um 0,17 Prozent auf 23,34 Euro nach. Die Wertpapierexperten der Berenberg Bank haben die Bewertung mit einer Kaufempfehlung und einem Kursziel von 29,20 Euro aufgenommen.

Auch die Coverage für UNIQA wurde von den Berenberg-Experten neu aufgenommen. Das Votum lautet "Hold", das Kursziel liegt bei 8,90 Euro. UNIQA-Aktien verbesserten sich um 1,44 Prozent auf 8,44 Euro.

Die CA Immo will eine weitere Unternehmensanleihe auf den Kapitalmarkt bringen. Das Volumen des fix verzinsten Bonds werde unter 300 Millionen Euro liegen und eine Laufzeit von 7,5 Jahren haben, teilte die CA Immo am Dienstag mit. Die Aktien schlossen 1,93 Prozent höher bei 31,70 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal