Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Aktien Osteuropa Schluss: Deutliche Gewinne nach US-Kongresswahl


Aktien Osteuropa Schluss: Deutliche Gewinne nach US-Kongresswahl

07.11.2018, 19:20 Uhr | dpa-AFX

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben zur Wochenmitte erheblich Boden gutgemacht. Zentrales Thema waren die gestrigen US-Kongresswahlen, deren Ausgang von den Börsen positiv aufgenommen wurde. Der russische RTS-Index stieg um 1,14 Prozent auf 1164,27 Punkte.

In Warschau stieg der Wig-30 um satte 1,96 Prozent auf 2577,11 Punkte. Der breiter gefasste Wig gewann 1,57 Prozent auf 57 818,43 Zähler. Die ING Bank Slaski erfüllte mit ihrem Nettogewinn für das dritte Quartal die Erwartungen des Marktes. Die Aktien des Finanzinstituts stiegen um 1,4 Prozent. Für die Wertpapiere der Bank Pekao ging es um 3,3 Prozent nach oben. Polens zweitgrößte Bank übertraf die Markterwartungen leicht und steigerte ihren Nettogewinn im dritten Quartal um 13 Prozent zum Vorjahr.

Der ungarische Leitindex Bux gewann 1,41 Prozent auf 38 198 Punkte. Die vier Schwergewichte zeigten sich im Plus. Unter ihnen verzeichneten OTP Bank den größten Anstieg und verteuerten sich um 3,4 Prozent. Bei den Werten aus der zweiten Reihe zogen 4iG nach ihrem klaren Aufschlag der vergangenen Woche erneut an. Am heutigen Handelstag sprangen die Aktien des im IT-Sektor tätigen Konzerns um 19,4 Prozent nach oben.

Der Prager Leitindex PX rückte um 0,90 Prozent auf 1075,79 Punkte vor. Unter den Einzelwerten standen die Papiere der Moneta Money Bank im Fokus, nachdem das Institut Drittquartalszahlen veröffentlicht hatte. Die Aktien verloren 0,7 Prozent. Die Papiere des Branchenrivalen Komercni Banka kletterten indes um 1,9 Prozent nach oben. Die Tochter der Societe Generale wird laut Finanzkalender am morgigen Donnerstag neue Zahlen vorlegen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nur dieses Wochenende versandkostenfrei bestellen!
Code: GRATISVERSAND19 bei MADELEINE

shopping-portal