Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Top-3-Investmentbanken brauchen 11 Milliarden Euro


Zu niedriger Finanzpuffer  

Top-3-Banken brauchen womöglich 11 Milliarden Euro

13.11.2018, 18:48 Uhr | rtr

Top-3-Investmentbanken brauchen 11 Milliarden Euro. Spiegelung der Deutschen Bank in einer Glasfassade: Zwar zeigten sich Europas Großbanken im Stresstest relativ stabil, doch könnten weitere Kapitalanforderungen auf diese zukommen. (Quelle: dpa/Boris Roessler)

Spiegelung der Deutschen Bank in einer Glasfassade: Zwar zeigten sich Europas Großbanken im Stresstest relativ stabil, doch könnten weitere Kapitalanforderungen auf diese zukommen. (Quelle: Boris Roessler/dpa)

Der Banken-Stresstest hat ein mögliches Nachspiel. Auf die drei größten Banken der Eurozone könnte eine zusätzliche Kapitalanforderung der Aufseher in Höhe von zusammen rund elf Milliarden Euro zukommen. 

Die Deutsche Bank DEUTSCHE BANK AG NA O.N. Aktieund beiden französischen Großbanken Societe Generale SOCIETE GENERALE Aktie und BNP Paribas BNP PARIBAS ACT.A Aktie verfügen womöglich über einen zu geringen Kapitalpuffer. Grund sind die schwachen Testergebnisse beim letzten Banken-Stresstest. Sollte die Europäische Zentralbank (EZB) von den drei Großbanken verlangen, ihre Finanzpuffer anzuheben, müssten diese mehrere Milliarden aufbringen.

Beim Stresstest unter Grenze von neun Prozent gerutscht

Die Institute gehören zu denjenigen zwölf getesteten Banken, deren Kapitaldecke bei dem Test unter Stress auf weniger als neun Prozent zusammengeschrumpft war. EZB-Vize Luis de Guindos hatte unlängst erklärt, Banken, die unter diese Schwelle gefallen sind, "sollten ihre Robustheit stärken und ihre Kapitalpositionen verbessern."

Legt man die neun Prozent als informelle Untergrenze zu Grunde, dann war der Kapitalverzehr unter Stress für SocGen, Deutsche Bank und BNP von allen getesteten Instituten am größten: 5,4 Milliarden Euro, 3,4 Milliarden Euro und 2,5 Milliarden Euro. Das ergibt zusammen 11,3 Milliarden Euro. Das ist in Summe mehr das zusammengenommene Defizit aller anderen Banken, deren Kapitalpuffer unter neun Prozent gefallen war. Darunter finden sich unter anderem die spanischen Banken Sabadell und BBVA, UBI Banca aus Italien und die NordLB, die von allen deutschen Banken am schlechtesten abgeschnitten hatte.

Hypothetische Berechnung des Ernstfalls

Die von EZB-Vize de Guindos genannte Grenze von neun Prozent ist keine förmlich fixierte Anforderung. Diese werden für jede Bank individuell von der unter dem Dach der Notenbank angesiedelten Bankenaufsicht, dem sogenannten SSM (Single Supervisory Mechanism) festgelegt. Bei dem Stresstest wurden mögliche Gegenmaßnahmen des Institutsmanagements in einer Krise nicht berücksichtigt, insofern ist der rechnerische Verlust von Kapital rein hypothetisch. Allerdings fließen die Ergebnisse des Tests in die institutsspezifische Anforderungen der Aufseher ein.



Bei dem Test waren noch folgende weitere Banken im schlimmsten Stressszenario unter neun Prozent Kernkapitalquote gefallen: Banco BPM (Italien), La Banque Postale (Frankreich), die DZ Bank – das Zentralinstitut der deutschen Volks- und Raiffeisenbanken – sowie die österrechische Erste Bank und die Bank of Ireland.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe