Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Bayer-Chef verteidigt Unkrautvernichter: 9.300 Glyphosat-Klagen gegen Bayer


Bayer-Chef verteidigt Unkrautvernichter  

9.300 Glyphosat-Klagen gegen Bayer in den USA

14.11.2018, 10:47 Uhr | dpa

Bayer-Chef verteidigt Unkrautvernichter: 9.300 Glyphosat-Klagen gegen Bayer . Bayer CropScience Schild (Quelle: imago/UPI Photo)

Bayer CropScience: Seit der Übernahme von Monsanto fällt die Aktie des Chemiekonzerns. (Symbolbild) (Quelle: UPI Photo/imago)

Die Zahl der Klagen gegen die Bayer-Tochter Monsanto wegen des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat in den USA ist in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen. Ende Oktober lag sie bei rund 9.300, wie Bayer bei Vorlage der Quartalszahlen mitteilt. Im August waren es nach Unternehmensangaben 5.000 gewesen.

Bayer-Chef Werner Baumann betonte in einer Telefonkonferenz erneut, Bayer sei "davon überzeugt, dass Glyphosat bei sachgerechter Anwendung ein wirklich sicheres Präparat ist". Im Glyphosat-Prozess in San Francisco, in dem der krebskranke Dewayne Johnson wegen des Gebrauchs glyhosathaltiger Unkrautvernichtungsmittel Schadenersatz zugesprochen bekam, werde Bayer daher in Berufung gehen, bekräftigt Baumann. "Wir sind dabei, das Berufungsschreiben zur Einreichung beim Berufungsgericht in Kalifornien vorzubereiten."

Weitere Verhandlungen bis 2021 möglich

Es gebe "eine Vielzahl von weiteren Fällen, die ebenfalls zu Verhandlung kommen werden", kündigt Baumann an. Damit sei Mitte des ersten Quartals zu rechnen. Im Fall Johnson handele es sich um ein einziges erstinstanzliches Urteil, das keine bindende Wirkung für die anderen Verfahren habe, erläutert der Konzern. "Der gesamte Komplex wird uns mit Sicherheit aus der heutigen Sicht länger als bis 2020, 2021 beschäftigen", sagt Baumann.

Glyphosat-Prozesses wirkt sich auf Bayer-Aktie aus

Bayer hatte Monsanto für rund 54 Milliarden Euro gekauft, seit dem zweiten Quartal ist das Saatgutunternehmen in Bayers Agrarsparte Crop Science eingegliedert. Im dritten Quartal bis September stieg der gesamte Umsatz des Konzerns auf 9,9 Milliarden Euro. Die Beiträge des erworbenen Agrargeschäfts seien höher ausgefallen als erwartet, teilte Bayer mit. 2018 rechnet der Konzern mit einem Umsatz von 39 Milliarden Euro.

Der Gewinn im dritten Quartal fiel um 25,6 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro, aber vor allem, weil Bayer im Vergleichsquartal 2017 Teile von Covestro zu Geld gemacht hatte. Der Kurs von Bayer ist vor allem wegen des Glyphosat-Prozesses gegen Monsanto stark gefallen – seit Januar um 33 Prozent. Am Dienstag legte der Kurs bis zum frühen Nachmittag um 0,4 Prozent auf 68,64 Euro zu.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
FINAL SALE: Sparen Sie jetzt 30% extra auf Sale-Artikel
bei TOM TAILOR
Anzeige
Magenta Sport + Sky Sport Kompakt: 3 Monate inkl.*
Aktion für Telekom Kunden
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019