Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

DZ Bank wird skeptischer für Dax und Eurostoxx 50


DZ Bank wird skeptischer für Dax und Eurostoxx 50

03.12.2018, 15:27 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Inmitten der Entspannung nach dem G20-Gipfel ist die DZ Bank mit ihren Prognosen für Dax und EuroStoxx 50 für 2019 zurückgerudert. Stärkere Wachstumssorgen belasteten die Unternehmen und immer neue politische Unruheherde wie beispielsweise die Ukraine kämen hinzu, erklärte Marktanalyst Christian Kahler seine zunehmende Skepsis in einer am Montag veröffentlichten Studie. Die Unternehmensgewinne dürften 2019 kaum noch wachsen.

Entsprechend senkte der Experte sein für Ende 2019 bisher bei 13 300 Punkten liegendes Ziel für den deutschen Leitindex auf 12 000 Punkte. Den Leitindex der Eurozone sieht Kahler nur noch bei 3400 Punkten anstelle von bisher 3550 Punkten. Damit traut er dem Dax vom aktuellen Niveau aus einen Anstieg von rund 4 Prozent und dem Eurostoxx 50 von gut 5 Prozent zu.

Einige Zeit lang seien die konjunkturellen Probleme auf die aufstrebenden Länder begrenzt gewesen. Nun werde jedoch auch in einigen Industrieländern der Wachstumszenit überschritten. Die Problemfälle Brasilien, Argentinien und Türkei, die Unsicherheiten rund um den Brexit und der Streit um den Staatshaushalt Italiens hätten im zweiten Halbjahr "Gewinnwarnungen am Fließband" von konjunktursensiblen Dax-Unterehmen zur Folge gehabt.

Zwar sei die Binnennachfrage in Deutschland dank der ausgeprägten Kauffreude der Bürger und der Staatsausgaben gut. Die Belastungen im Außenhandel - die Exportquote der Dax-Konzerne betrage 70 Prozent - schlügen aber auf die Unternehmen durch. Zum Ende des dritten Quartals seien die Gewinne der Dax-Konzerne seit Jahresbeginn um 6 Prozent zurückgegangen. Und die Frühindikatoren legten nahe, dass das Schlussquartal nicht besser werden dürfte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal